Backen
Brot oder Brötchen
Vollwert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brot mit Feigen

aus Dinkel-Vollkornmehl

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.02.2010



Zutaten

für
450 g Dinkelmehl (Vollkorn)
1 Pck. Trockenhefe
2 TL, gestr. Salz
250 ml Wasser
3 EL Öl
200 g Feige(n), getrocknete
1 TL, gestr. Zimt
2 EL Honig, flüssigen (30g)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Feigen in Stücke schneiden.
Mehl, Hefe, Salz mit dem Schneebesen verrühren. Anschließend Zimt und die Feigen hinzufügen. Mit Wasser, Honig, Öl die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Mit Mehl bestäuben und etwa 30 Minuten zugedeckt an einer warmen Stelle ruhen lassen.
Nach der Ruhezeit den Teig nochmals durchkneten, zu einem Laib formen (oval, etwa 20 cm Länge) und nochmals zugedeckt an einer warmen Stelle ruhen lassen, bis er sich vergrößert hat (ca. 20 Minuten).
Den Teig etwa drei bis vier Mal 2 cm tief einschneiden mit Wasser bestreichen und Mehl bestäuben.

Ofen vorheizen (ca. 200°C) und 40-50 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wiktorija

Hallo SALEEelSOL88, danke, uns schmeckt das Brot auch wunderbar!

28.04.2012 18:01
Antworten
SALEelSOL88

......ein Hochgenuss !!! Backe es immer und immer wieder! Es gelingt immer !!! DANKESCHÖN für diese grossartige Rezept!

28.04.2012 14:53
Antworten
SALEelSOL88

Ich liebe dieses Brot.....!!!!!!!!! Es ist verdammt lecker!!!!!!!!!! Ich schmiere einfach nur etwas gute Butter drauf und geniesse!!!

05.10.2011 22:14
Antworten
martinidry_on_ice

Hallo, hab das Rezept gestern als Basis für mein Johannisbeer-Brot genommen. Zu den angegebenen Zutaten noch ein 500g-Glas schon ältere, selbgemachte Johannisbeermarmelade und weil es dann etwas zu dünn wurde nochmals 225g Mehl hinzugefügt. Das ganze ne gute Stunde gehen gelassen (auch wenn es dabei nicht sonderlich aufgegangen ist), ab in eine Kastenform und nach einer knappen Stunde bei 200 Grad aus dem Ofen geholt. Hat eine schöne Krume und nen leichten Touch Johannisbeere. 4Sterne! Danke

21.02.2011 12:22
Antworten
divyam

Sehr einfaches Rezept mit gutem Ergebnis. Nächstes Mal werde ich ein Teil der Feigen durch getrocknete Datteln ersetzen! lg divy

03.09.2010 09:49
Antworten