Bewertung
(10) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.02.2010
gespeichert: 184 (0)*
gedruckt: 3.142 (17)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.11.2009
470 Beiträge (ø0,14/Tag)

Zutaten

Entenbrüste, (Barbarie-Ente)
  Salz und Pfeffer, schwarzer
  Currypulver
  Paprikapulver, edelsüß
  Thymian
2 EL Balsamico
4 EL Cassis
100 ml Geflügelfond, (Entenfond)
3 TL Konfitüre, (Johannisbeergelee)
2 Msp. Senf, (Dijon Senf)
  Pfeffer, weißer
  Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Salz, schwarzen Pfeffer, Curry, Paprika und Thymian miteinander vermischen und die Entenbrüste damit einreiben.

Die Entenbrüste in einer Pfanne bei mittlerer Hitze in nicht zu heißem Öl zugedeckt auf der Hautseite ca. 15 Minuten braten. Wenden und in 6 Minuten zugedeckt fertig braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Das überschüssige Bratöl mit einem Löffel abschöpfen. Den Bratsatz mit dem Balsamico ablöschen und den Essig fast vollständig einkochen. Cassis und Entenfond dazugießen und bei starker Hitze sirupartig einkochen. Die Pfanne vom Feuer nehmen und das Johannisbeergelee unterrühren und nochmals etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Senf vorsichtig abschmecken.

Die Entenbrust-Filets dünn aufschneiden und mit der heißen Sauce übergießen.

Beilage: glasierte Möhren, gebratene Schupfnudeln.
Weinempfehlung: Pinot Noir (Côte d'Or Grand Cru).