Rote Bete-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

mit Hackfleisch, gut zum Vorbereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 08.02.2010



Zutaten

für
4 Rote Bete
1 Semmel(n) vom Vortag
1 Zwiebel(n)
200 g Hackfleisch
4 EL Schmand
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Mehl
5 EL Käse, gerieben
Salz
Pfeffer
Kümmel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Rote Bete in reichlich Salzwasser ca. 20 min. garen, schälen und in Scheiben schneiden. Am besten mit Handschuhen arbeiten, Rote Bete färben ab.

Semmel in Wasser oder Milch einweichen, abtropfen lassen und gut ausdrücken. Zwiebel fein hacken, mit Semmel und Hackfleisch vermengen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Rote Bete-Scheiben und Hackfleischmasse abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Schmand, Gemüsebrühe und Mehl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über dem Auflauf verteilen. Käse darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 min. garen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TipsyDuffy

Da wir über die Solawi wieder mal Rote Bete bekamen, habe ich nach einem Rezept gesucht, welches relativ schnell zuzubereiten geht und bin auf dieses Rezept gestoßen. Ich habe es mit Kartoffeln gemacht und alles zusammen in der Auflaufform verrührt. Aber sonst nach Vorgabe. Es war sehr lecker und ich kann es nur weiter empfehlen.

15.04.2018 18:53
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden und alle waren sehr positiv überrascht. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

01.02.2018 10:02
Antworten
Thilowcarb

Besser kann man das Ganze kaum machen. Selbst ein Rote Bete - Verschmäher war ganz und gar begeistert. Nach meinem Geschmack rundet Salbei das ganze noch ein wenig ab. Danke für dieses simple und leckere Rezept!

23.11.2014 10:44
Antworten
kleines-chaos

Hab für eine Person einfach eine rote Beete (mehr hatte ich nicht), 200g Hackfleisch und einige Pilze geschichtet. Bei der Sauce war ich mehr als großzügig: erstens war es die 1 1/2 fache menge (schätzungsweise) und auf ein paar Kommentare, dass es ein wenig fade gewesen wäre war ich genauso spendabel, was mein Brühepulver anging.. Geschmacklich fand ich das ganze einfach großartig! Es hat richtig herrlich harmoniert, selbst mit den Pilzen!!! Und das beste: der typisch erdige geschmack der Beete war wie weggeblasen! Wirklich richtig empfehlenswert!

27.02.2013 00:10
Antworten
Delfina36

Hallo, dein Rote Bete-Auflauf schmeckt ganz gut. Uns hat jedoch etwas die Würze gefehlt. Das Hackfleisch habe ich in kleine Fetzen gerissen und mit den Rote Bete durcheinander in die Auflaufform getan. So eine "Hackplatte" zwischen den Rote Bete hätte ich nicht ganz so doll gefunden. Alles in allem jedoch ein schmackhaftes Gericht. LG Delfina

03.12.2012 17:50
Antworten
01031942

Ein einfaches zuzubereitendes, super leckeres Rezept. Hat sogar meinen Zwei-jährigen geschmeckt. Hab´s genau wie beschrieben gemacht und möchte einfach nur danke sagen. LG

24.08.2012 22:31
Antworten
Grizouchen

Ich fands absolut super. Das Rezept hatte ich mir ausgesucht, eben weil keine Kartoffeln (Kohlenhydrate) verwendet wurden. Sind bei mir Kohlenhydrate erlaubt, nehme ich etwas Brot um die super leckere Sauce aufzunehmen. Der Auflauf ist auch sehr einfach zuzubereiten und die Zubereitungszeit ist noch kürzer, wenn man die eingeschweissten Rote Beete verwendet. ... den gibts bei mir jetzt garantiert öfter!!!!

16.06.2011 20:46
Antworten
conny0912

Hallo easy-kochwurm, vielen Dank für das Rezept. Im großen und ganzen war es sehr lecker, nur fehlte etwas daran. Tipp: Beim Schichten der Roten Bete und dem Hack noch Kartoffeln dazwischen legen und die Soße nicht erst zum Schluß sondern zwischen jede Schicht füllen. Vielleicht auch noch etwas Knoblauch und Kräuter in die Soße geben. Backzeit: Bei mir hat es über eine Stunde gedauert, bis das Hackfleisch (ca. 800 g) durch war. Zubereitung: Ganz einfach und schnell. Habe die vorgekochte Rote Bete genommen (frisch/vakuumverpackt). Ansonsten sehr gute Rezeptidee... Liebe Grüße conny0912hh

15.03.2010 07:38
Antworten