Lachs im Sesammantel auf Erbsenpüree und Zuckerschotenstroh


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (261 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 11.12.2018 398 kcal



Zutaten

für
4 Stück(e) Lachs, küchenfertig à 140 g
4 EL Sesam, geröstet weiß + schwarz
2 EL Öl (Woköl mit Sesamaroma)
2 EL Butter
2 Schalotte(n)
400 g Erbsen, TK
2 EL Sahne
Salz und Pfeffer
Muskat
Zucker
100 g Zuckerschote(n)
1 EL Butter

Für die Dekoration:

Erbsensprossen (Erbsenspargelsprossen)

Nährwerte pro Portion

kcal
398
Eiweiß
15,90 g
Fett
30,77 g
Kohlenhydr.
15,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Schalotten abziehen und in Würfel schneiden. Diese in einem Topf mit der Butter angehen lassen, die aufgetauten Erbsen zufügen. Etwas angehen lassen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskat würzen. Sahne zufügen, ca. fünf Minuten dünsten und danach im Mixer sehr fein pürieren.

Den Lachs im Sesam wenden und in einer Pfanne mit dem Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten je zwei Minuten braten und anschließend zwei Minuten ruhen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zuckerschoten in dünne Streifen schneiden und in Butter glacieren. Mit Salz, Muskat und etwas Zucker würzen.

Anrichten: Das Püree auf einem tiefen Teller anrichten, den aufgeschnittenen Lachs darauf setzen und von den glacierten Schoten einen Löffel dararauf verteilen. Mit Erbsspargelsprossen dekorieren.

Guten Appetit!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

emmimarkus2011

Man, man wie geil ist das denn. Ich habe es genau nach Rezept gekocht und es ist der Wahnsinn. Uns allen hat es mega geschmeckt und befindet sich nun im Kochbuch. Das gibt's jetzt definitiv öfters. Vielen Dank dafür und volle Sternchenanzahl meinerseits.

01.01.2021 21:18
Antworten
stephanie_simons

Sehr lecker. Werde ich schon zum 2. Mal in diesem Monat machen. Allerdings dieses Mal das Erbsenpürree ohne Zucker, weil die Erbsen schon so viel Süße abgeben, dass es mir auch nach reichlicher Zugabe von Salz immer noch zu süß war. Den Lachs werde ich diesmal noch vorher mit Sojasauce, Senf und Honig marinieren, um noch etwas mehr Pfiff rein zu bekommen. Aber wenn man auch "nur" das Originalrezept nachkocht, hat man auf jeden Fall ein super Essen! Vielen Dank dafür!

13.11.2020 22:11
Antworten
badegast1

Sehr lecker! Ich habe allerdings Erbsen-Kartoffelpüree gemacht statt nur Erbsen. Vielen Dank fürs Rezept!

30.08.2020 08:26
Antworten
DietaDiamanti

Sehr, sehr lecker. Alles Perfekt. Dazu gab es Salzkartoffeln und war eine gute Wahl. Vielen Dank für's Rezept.

25.07.2020 17:07
Antworten
Sandra_kocht_gern

Lecker, einfach und schnell zuzubereiten. Es macht auch optisch was her 👍

07.06.2020 17:38
Antworten
Köcherin1

Auch ich wurde mal wieder durch ein CK Video angesteckt: Ergebnis: Erbsenpüree kannte ich ja schon, aber ich passiere es zusätzlich durch ein Haarsieb. Das tat ich auch dieses mal - mir ist das sonst zu "derb", die Schalenreste störten mich doch sehr. Dann bleibt natürlich noch weniger Püree im Topf! Ansonsten schöne Kombi - leckeres leichtes Gericht. Könnte ich mir gut als Frühlingszwischengericht (jedoch mit anderem Fisch - Jakobsmuschel??) in einem Menü vorstellen! Hatte leider keine Erbsensprossen - beim nächsten Gericht werde ich mal testen ob die evtl. frittiert als Deko zu gebrauchen sind. LG Gisela

16.04.2010 09:12
Antworten
CheBoludo

Das wirklich sehr leckere und exquisit wirkende Gericht ist ultraschnell zuzubereiten und macht sicherlich auch auf Gäste einen starken Eindruck. Der Lachs im Sesammantel ist saftig und knackig zugleich und das Zuckerschotenstroh gibt den letzten Schliff. Ich schließe mich nur meinem Vorredner an: die Portion fällt bei den oben angegebenen Mengen als Hauptgericht sehr klein aus.

15.04.2010 19:36
Antworten
McPico

Hallo, Wir haben uns heute entschieden dieses Rezept mal nachzukochen. Es ist sehr einfach in der Zubereitung. Wir waren begeistert vom Essen, es schmeckt wirklich sehr gut. Allerdings ist die angegebene Menge für meinen Geschmack etwas zu wenig, wenn man satt werden will. Nehme das nächste Mal etwas mehr Erbsen und Zuckerschoten. MfG Markus

12.04.2010 13:23
Antworten
kittelschuerze

Also, das Rezept hat der ganzen Familie geschmeckt und das Video war auch klasse gemacht, teilweise witzig aber sehr anschaulich. Werde jetzt öfter mal die Videos hochladen. LG kittelschuerze

06.04.2010 10:13
Antworten
Kuchen-Traum

Das leckere Gericht gab es heute bei uns und ich muss sagen es schmeckte himmlisch! Ich machte das erste Mal Erbsenpüree und es war sehr lecker, das gibts jetzt öfters. Den Lachs fand ich mit dem Sesam fantastisch, also unbedingt nachkochen!!!!

02.04.2010 21:27
Antworten