Hackfleisch-Lauch-Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (637 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 11.12.2018



Zutaten

für
300 g Hackfleisch vom Rind oder halb & halb
1 große Zwiebel(n)
2 EL Speckwürfel
Öl, zum Braten
2 Stange/n Lauch, (zwei kleine oder eine große Stange)
2 große Kartoffel(n)
200 g Schmelzkäse oder Sahne
2 EL saure Sahne
600 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Zusammen mit dem Speck in einem großen Topf in Öl angehen lassen. Das Hackfleisch zufügen und Farbe nehmen lassen. Ab und zu umrühren, damit es sich schön verteilt und gleichmäßig brät.

In der Zwischenzeit den Lauch putzen, waschen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Falls man beim Schneiden noch Sand findet, noch einmal waschen. Den Lauch zum angebratenen Hackfleisch geben, etwas angehen lassen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Kartoffeln waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden und zufügen. Die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss den Schmelzkäse, alternativ Sahne, sowie die saure Sahne zufügen und noch einmal kurz aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zum Anrichten die Suppe in tiefe Teller oder eine Suppenschüssel geben und heiß servieren!

Tipp: Sehen Sie auch unser Video zur selbst gemachten "Gemüsebrühe"!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bauruwe_1

Sehr gut und sympatisch erklärt, schmeckt bestimmt sehr lecker und ich werde es am WE ausprobieren.

07.05.2022 09:26
Antworten
Miamau

Schmeckt super lecker. Allerdings habe ich die Flüssigkeitsmenge sehr reduziert, da wir lieber sehr "steife" Suppen essen.

13.04.2022 18:57
Antworten
chriber

Sehr lecker! Eine schnelle und sehr leckere Suppe. Ich habe sie ohne Speck gemacht.

13.04.2022 11:08
Antworten
Lamin

Sehr lecker und definitiv besser als die fertig tüten

20.03.2022 18:41
Antworten
lydia7776

Sehr lecker, schnell und einfach, Danke

14.03.2022 15:07
Antworten
scampi01

Hallo, die Suppe hat uns sehr gut geschmeckt,durch die saure Sahne hat sie einen guten Geschmack. Sie ist sicher auch gut als Partysuppe geeignet. LG Scampi!

11.03.2010 19:21
Antworten
19CreamY89

Genau wie das Rezept von Oma :) Superlecker!!! *schmatz*

09.03.2010 20:55
Antworten
Mamigs

Schön das man ein rezept findet das einem eigenen Ähnlich ist. Nur ich nehme Kräuterschmelzkäse und Sahnekäse dafür.. HAben wir heute gerade zu Mittag gehabt,und es macht auch super Satt....

03.03.2010 21:47
Antworten
ibidum

Mamigs hat recht: War Anfang der 80er der große Renner bei den Schrebergarten-Partys, mit Kräuterschmelzkäse, einen Hauch von Thymian, cross gerösteten Weißbrotwürfel usw. Schön, dass sie wieder aus der Versenkung aufgetaucht ist... ibidum

14.03.2010 10:41
Antworten
doboz

Nicht nur im Schrebergarten, auch beim Jugendwerk der AWO in Unterfranken war das jahrelang der Renner...

14.03.2010 12:28
Antworten