Auberginen - Pilz - Salat mit Käsekruste


Rezept speichern  Speichern

lauwarmer Salat als Hauptspeise, Trennkost geeignet, Eiweiß - Mahlzeit, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.02.2010



Zutaten

für
2 kleine Aubergine(n), feste, geschält, grob gewürfelt
2 große Tomate(n)
400 g Champignons, kleine oder mittelgroße Köpfe
200 g Käse (Raclette-), grob gerieben
1 Zwiebel(n)
100 g Rucola
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
Kräutersalz
Pfeffer
Cayennepfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Auberginen halbieren und mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech mit Backpapier legen und im Ofen auf der Grillstufe bei höchster Gradzahl grillen, bis die Schale leicht wellig wird und die Auberginen butterweich sind (ca. 12 Minuten, je nach Ofen). Die Auberginen in Würfel schneiden.

Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Champignons putzen, Stil rausdrehen und zusammen mit den Zwiebeln in ganzen Köpfen in eine heiße Pfanne mit Olivenöl geben. Bei voller Hitze und unter ständigem Drehen braten, bis die Zwiebeln leicht angeröstet und die Pilzköpfe gar sind (ca. 10 Minuten). Mit Kräutersalz, Pfeffer, klein gehacktem Knoblauch und Cayennepfeffer würzen. Die letzten 3 Minuten kommen die Auberginenwürfel zu der Pilzmischung und werden mit angebraten.

Herdplatte ausschalten, Pfanne auf der heißen Platte lassen und die Gemüsemischung in der Pfanne gut verteilen, so dass sie möglichst flach liegt.
Über die Gemüsemischung nun den grob geriebenen Raclette-Käse streuen. Solange auf der noch heißen Platte lassen, bis der Käse überall angeschmolzen ist und das, was nach unten auf den Pfannenboden gelaufen ist eine Kruste bildet.

Den Rucola putzen und waschen und auf zwei Tellern flach verteilen. Tomaten waschen, den Strunk ausschneiden, halbieren und in Scheiben schneiden und auf dem Rucola verteilen. Salzen, pfeffern und ganz leicht mit Olivenöl bespritzen.

Die Gemüsemischung mit der Pilzkruste mit einem Pfannenschieber aus der Pfanne holen, auf dem Rucola-Tomaten-Salat verteilen und sofort servieren.

Macht sehr satt, ist eine komplette Hauptmahlzeit.

Dadurch dass die Auberginen vorher im Ofen gegart wurden, saugen sie kein Öl mehr auf und sind so sehr viel leichter im Genuss. Außerdem nehmen sie auf diese Art sehr gut den Geschmack der Pilz-Gewürzmischung an und haben keinen "Schuhsohlen-Charakter" mehr.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pasiflora

Wow, war das ein Gaumenschmaus! Ich habe das Rezept genauso zubereitet, wie Du es beschrieben hast, und es stimmt: Die Auberginen schmecken nicht nach Olivenoel, sondern haben den Geschmack von den Pilzen aufgenommen. Einen ganz kleinen Verbesserungsvorschlag haette ich nur: Mich hat die Kombination von rohen Tomaten zusammen mit dem gegarten Salat gestoert. Ich empfehle daher, die Tomaten auch etwas in Olivenoel anzuduensten! Foto lade ich hoch, allerdings hatte ich gerade keinen Rucola zur Verfuegung.... LG aus Peru Pasi

15.05.2012 03:31
Antworten