Deutschland
Eintopf
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Suppe
Vorspeise
gekocht
klar
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chicas Rindfleischsuppe mit viel Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 05.02.2010



Zutaten

für

Für die Brühe:

800 g Rindfleisch, geeignet sind Hohe Rippe (etwas fetter) oder Tafelspitz (eher mager)
5 Knochen, (Fleischknochen)
2 Markknochen, nach Belieben
2 Karotte(n)
1 Stange/n Lauch, kleine
¼ Knollensellerie
½ Bund Petersilie
1 große Zwiebel(n), (mit Schale)
1 TL Pfefferkörner
2 Nelke(n)
3 Körner Piment
3 Wacholderbeere(n)

Für die Suppe:

300 g Karotte(n), gewürfelt
300 g Kohlrabi, gewürfelt
200 g Kartoffel(n), gewürfelt
3 Handvoll Erbsen, TK
Nudeln, (Suppennudeln)
Salz
Pfeffer, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Knochen mit etwas Wasser aufkochen und komplett abgießen.

Zwiebel halbieren, Lauch putzen und in 2 bis 3 Stücke schneiden. Karotten schälen und quer halbieren. Sellerie ebenfalls putzen und in 2 bis 3 Stücke schneiden. Zusammen mit dem Fleisch, den Knochen, Gemüse und Gewürzen in den Schnellkochtopf geben. Mit 1 Liter Wasser aufgießen. Topf verschließen, aufkochen und auf dem 2. Ring für 60 Minuten kochen lassen. Nach Vorschrift abdampfen lassen und öffnen.

In der Zwischenzeit die Gemüsewürfel separat ca. 10 Minuten kochen. Erbsen am Schluss zugeben und nur kurz mit erhitzen.
Suppennudeln nach Packungsanweisung kochen.

Fleisch aus der Brühe nehmen und in Stücke zerpflücken. Die Suppe durch ein Sieb gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse dazu geben. Nudeln extra reichen, da sie sonst zu weich werden.

Diese Suppe ist unser Elixier bei Grippe, Darmverstimmung oder eben einfach so. Für meinen Paps war sie "die beste Suppe der Welt".

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, sehr lecker war die Suppe mit viel Gemüse drin. Danke für das schöne Rezept. LG Omaskröte

20.08.2019 07:58
Antworten
EinfachTim

Tolles Rezept. Zwar einige Tage her dass ich es gekocht hatte, ich vergesse das kommentieren immer - bitte um Nachsicht, aber es war sehr lecker und werde ich sicher immer wieder auf den Tisch bringen. Grüße!

24.02.2018 10:41
Antworten
küchen_zauber

Sehr lecker, beim Gemüse habe ich allerdings das genommen, was ich gerne mag. Auf die Nudeln musste ich auch leider verzichten. Ist ja ein sehr variables Rezept, hier passt Gemüse aller Art. LG

21.12.2017 09:34
Antworten
MoniRigatoni

Hallo, für meinen Geschmack ein hervorragendes Rezept............aber ohne Erbsen! Bild wurde hochgeladen MR

09.09.2017 15:30
Antworten
chica*

Danke für die Bewertung und deinen Kommentar. Diese Suppe ist bei uns ein kleines Highlight im Herbst und Winter - mit Erbsen ;-) Aber so sind die Geschmäcker verschieden.

09.09.2017 17:16
Antworten
angelika1m

Hallo, was soll ich sagen : einfach eine perfekte Rindfleischsuppe ! Ich hatte hohe Rippe und kleine Muschelnudeln drin. Der Aufwand lohnt sich ! LG, Angelika

03.05.2013 19:57
Antworten
billarinchen

Hmmmmmm Leckkkkker, ich hab sie gerade auf dem Herd und koche sie schon zum 2ten mal. Lg billarinchen

24.10.2012 15:49
Antworten
billarinchen

achso natürlich auch 5 +++++ von mir :)

24.10.2012 15:51
Antworten
blacky278

Na das war vielleicht ein lecker Süppchen am Samstag chica! Meine ganze Familie hat geschwärmt. Auf die Idee, die Nudeln extra zu servieren, wäre ich gar nicht gekommen. So hab ich alle zufrieden gestellt- die Nudelfraktion und die "Einbisschennudelgegner":-). Auch Nelken hätte ich nie und nimmer in eine Rindfleischbrühe gegeben. Aber wie gesagt, ein perfektes Süppchen, das es mit Sicherheit jetzt in der kühlen Jahreszeit öfter geben wird. Fotots sind unterwegs. LG blacky278

17.10.2011 11:41
Antworten
chica*

blacky, aus deinem Mund freut mich das ungemein! Vielen, vielen Dank für deinen netten Kommentar und die Sternchen. LG chica

17.10.2011 11:47
Antworten