Zwiebel - Apfel - Kuchen


Rezept speichern  Speichern

herzhaft-fruchtige Variante des Klassikers

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.02.2010 780 kcal



Zutaten

für
75 g Speck, gewürfelter
500 g Zwiebel(n), gewürfelte
2 Äpfel, gewürfelte
250 g Mehl
1 Eigelb
4 EL Wasser
125 g Butter, kalte
etwas Käse, geriebener nach Geschmack
4 Ei(er)
150 ml Sahne
Salz und Pfeffer
Kümmel
Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
780
Eiweiß
19,55 g
Fett
50,77 g
Kohlenhydr.
62,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Speck anbraten. Zwiebeln dazu und glasig dünsten. Äpfel dazu und leicht anbraten.

Aus Mehl, Eigelb, Wasser, Prise Salz und Butter einen Teig bereiten. Nach Geschmack kann etwas geriebner Käse eingearbeitet werden.

Springform einfetten und mit Teig auskleiden. 10 Min bei 180°c vorbacken.

Eier mit Sahne und geriebenem Käse verquirlen. mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Thymian würzen.

Zwiebelmischung auf dem boden verteilen, mit Eisahne übergießen und 30-45 Min fertig backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ingemarie

Hallo, also wir fanden den Kuchen total lecker !!!! Allerdings habe ich ne ganze Packung Speckwürfel genommen ( 125g), hat so prima für uns gepasst, da wir es gerne deftig mögen. Leider war ich mit dem Salz etwas zu sparsam, ist aber notiert, dass ich kräftiger würzen darf. Ohne den Speck , auch was für unsere Vegie Tochter !!! lginge

30.03.2020 18:37
Antworten
TheMsKatlen

LumosMaxima welche vegetarische Alternative habt ihr denn verwendet? Ich frage mich gerade ob der Zwiebelkuchen auch schmeckt wenn man es ganz weg lässt. Oder fehlt dann etwas? Vielleicht würden auch getrocknete Tomaten passen. Die sind ja auch sehr würzig 🤔

20.04.2018 09:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Seeeehr lecker! Nur den Speck haben wir durch eine vegetarische Alternative ersetzt. Danke für's Rezept! Bild ist unterwegs und hoffentlich bald sichtbar : )

03.04.2018 02:34
Antworten
deinlakai

Mürbeteig also ...:-) ich werd mal recherchieren!

11.06.2013 20:07
Antworten
sylvie99

keine ahnung....gibt es fertig-mürbeteig? ich kenn mich mit fertigteigen echt nicht aus....;-)

11.06.2013 05:51
Antworten
deinlakai

Ich würde gerne wegen Zeitmangel einen Fertigteig verwenden. Was nimmt man denn da am besten? lg!

10.06.2013 18:50
Antworten
Stefanie_Friese

Hallo, von uns gibt es 5*. Dieser Kuchen ist durch die Äpfel richtig schön locker und nicht so kompakt wie ich Zwiebelkuchen sonst kenne. Danke für das Rezept. Ich habe Emmetaler in den Teig und oben drauf gegeben. Gruß Steffi

04.11.2012 10:31
Antworten
sylvie99

na, super- das freut mich aber! :-)

20.08.2012 16:46
Antworten
freckle81

Hallo, das Rezept ist super, sehr einfach und schnell. Allerdings würde ich das nächste Mal einen Apfel weniger nehmen, es war für meinen Geschmack ein bißchen zu Apfellastig ;-) aber das ist ja Geschmachssache. Die Reste habe ich eingefroren und ich muss sagen, dass der Kuchen nach dem zweiten Aufbacken fast nochmal leckerer war... mhhh, war super durchgezogen. Viele Grüße freckle81

20.08.2012 16:02
Antworten