Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Pasta
Vegetarisch
Schnell
einfach
fettarm
Vegan
Braten
Herbst
Vollwert
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Pasta mit Tomaten, Tofu und Sonnenblumenkernen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.02.2010



Zutaten

für
150 g Nudeln, Spirelli oder andere, auch Vollkorn)
3 Tomate(n), (Strauchtomaten)
Basilikum
Oregano
Kräutersalz
Pfeffer
150 g Tofu
2 EL Olivenöl
4 EL Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.

Währenddessen die Tomaten in Würfel schneiden und in 1 EL Öl im zugedeckten Topf etwa 10 Minuten brutzeln lassen. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Tofu in kleine Würfel schneiden und in 1 EL Öl kräftig anbraten. Mit Kräutersalz würzen. Am Ende die Sonnenblumenkerne dazugeben und kurz mitrösten.

Die Nudeln abgießen, auf 2 tiefe Teller verteilen, darauf die Tomaten geben und oben darauf den Tofu mit den Sonnenblumenkernen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misaamane

Hallo :) habe heute dein Rezept ausprobiert und fand es ganz toll :) weil ich Mittags immer recht viel esse habe ich für mich "anderthalb" Portionen gemacht aber das hat dann auch genau gepasst ;) ich habe Basilikum-Tofu genommen und auch zusätzlich etwas frischen Basilikum dazu gegeben. Leider hatte ich keine Sonnenblumenkerne, aber mit Pinienkernen war es auch prima ;) also danke für das leckere Rezept! liebe Grüße :) Misa

09.07.2014 19:56
Antworten
Mini-Gourmet

Hallo, danke für dieses gute Rezept, habe es nur für mich zubereitet, da ich eh allein war und der Rest der Familie Tofu so pur nicht mag ;) Habe genau die Hälfte von allem genommen und es ergab eine ordentliche Portion. Wirklich schnell und einfach zubereitet und lecker ist es auch! Ein Foto hab ich hochgeladen. LG Mini-Gourmet

16.08.2010 16:46
Antworten