Dessert
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Parfait aus Marzipan und Spekulatius

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.02.2010



Zutaten

für
4 Eigelb
100 g Zucker
400 ml Sahne
100 g Marzipanrohmasse
50 g Spekulatius
1 Pck. Himbeeren
Baiser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Marzipan reiben und in etwas Sahne auflösen. Die restliche sahne steif schlagen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Spekulatius zerbröseln. Alles vermischen, und über Nacht kühlen.

Mit Himbeeren und zerbröseltem Baiser anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hanja10

Vielen Dank für das super Rezept. es ging schnell schmeckt super lecker. so toll meine Gäste konnten es nicht glauben das ich keine Eismaschine benutzt habe.

24.12.2018 23:51
Antworten
Guendolena

Vorweg: Das Parfait ist ein Gedicht. Es schmeckt wunderbar und meine Familie hat sich mit Begeisterung darüber hergemacht. Einen Punkt hab ich abziehen müssen, weil das Rezept sehr spartanisch geschrieben ist und Kochanfänger es schwer haben, es richtig zu verstehen. Ich habe die nützlichsten Tipps zur Zubereitung hier in den Kommentaren gefunden (z.B. wie ich das Marzipan am leichtsten auflöse). Daher vielen Dank an die anderen CKler. Jetzt wo ich aber weiß, wie es richtig zubereitet wird, werde ich es garantiert noch mal machen. Liebe Grüße Guendolena

30.12.2014 08:32
Antworten
Salinas

Ich Sage nur: sensationell!!!! Ich habe es Weihnachten gemacht und sogar die, die nicht so auf Nachtisch stehen, haben nochmal nachgenommen. Ich habe jedoch die Früchte püriert und den Baiser weggelassen.

16.02.2014 19:42
Antworten
J0nas

Hallo, lecker! Da meine Spekulatius reine Buttersp. waren, kam noch etwas Zimt mit in die Masse, und ein Tropfen Bittermandelaroma hat gut zum Marzipan gepasst. Serviert wurde es mit Gewürzorangen, ein schönes Rezept. VG, Jonas PS.: Foto folgt.

26.01.2014 12:05
Antworten
Steinkleetee

Hallöchen, das gab es auch bei mir am 2. Weihnachtstag. Sehr lecker und weihnachtlich. Ich habe das Marzipan in 1/3 der Sahne auf dem Herd aufgelöst und dann wie beschrieben verfahren. Beim Mischen sollte man die geschlagene Sahne eher vorsichtig unterheben. Habe das ganze auf angewärmten Zimtapfelmus mit in Butter angedünsteten Apfelstückchen serviert. Geschmacklich ein Genuss. Das Rezept, wie oben schon gesagt, etwas spartanisch beschrieben. Danke für das Rezept! LG vom Steinkleetee

02.01.2014 17:05
Antworten
Jessica1909

Hallo, ich habe dieses Parfait auch gemacht und es über Nacht in den Gefrierschrank gestellt... Aber ich glaube so lange hätte es gar nicht gebraucht ;-) trotzdem total lecker.. dann habe ich dazu noch ein paar Kiwi´s als Soße gemacht und dann war es schick und ist sehr gut angekommen :-) Zu empfehlen!!! LG Jessie

27.12.2013 14:51
Antworten
Muffinbaecker

Ich hab das Rezept gestern getestet - und der Geschmack ist wirklich als sehr fein zu bezeichnen. Das Marzipan habe ich in kleinen Stücken in leicht erwärmte Sahne gegeben und verrührt. Reiben lässt die weiche und klebrige Marzipanmasse eher schlecht. Da ich zuvor noch nie ein solches Parfait zubereitet hatte, bin ich der Anleitung gefolgt, die besagt, daß man es über Nacht kühlen solle. Also stand es im Kühlschrank. Was dann natürlich nicht ausreichte, da die Masse nicht fest genung wurde - wie ich nun weiß. Es wäre besser, wenn im Rezept steht, daß man die Förmchen ins Eisfach stellen soll. Ich habe Silikon Backförmchen genommen, wie ich sie sonst zum Backen von Muffins verwende. Die ließen sich nach dem Einfrieren der Masse zur Entnahme einfach umstülpen. Auch ein solcher Hinweis oder Tip fehlt leider beim Rezept.

15.12.2013 19:20
Antworten
danielagb57

sorry, aber wer nicht weiß das ein parfait gefroren wird, dem ist nicht zu helfen! und in welcher form du die masse gibst, bleibt dir überlassen so was muss man nicht in ein Rezept schreiben!!

28.12.2013 23:21
Antworten
Steinkleetee

Na jaaa - wenn ich nicht schon ein parfait gemacht wird, hätte ich hier auch auf dem Schlauch gestanden. Es ist schon sehr spartanisch beschrieben. Es sollen doch auch echte beginners die Sachen nachkochen können und da weiß man eben NICHT gleich alles.Und helfen kann man allemal! ;-) LG vom Steinkleetee

02.01.2014 16:11
Antworten
Steinkleetee

Irgendwie ist der Satzteil: "gewußt hätte, wie ...ein parfait gemacht wird" verloren gegangen. :-D

02.01.2014 16:13
Antworten