Omas Spritzgebäck


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (54 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.11.2003 98 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
250 g Zucker
500 g Mehl
2 Pck. Vanillezucker
Zitronenschale, abgeriebene
3 Eigelb
2 TL, gestr. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
98
Eiweiß
1,50 g
Fett
4,63 g
Kohlenhydr.
12,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker, etwas abgeriebene Zitronenschale, Eigelb, Mehl und Backpulver zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Dann durch den Fleischwolf mit Plätzchenaufsatz drehen, auf ein Blech legen und 10 bis 15 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

feenstaub2081

Hallo, nimmst Du weiche Butter oder Butter direkt aus dem Kühlschrank?

13.12.2022 21:17
Antworten
Monette71

Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, und der Teig war sehr bröckelig. Man konnte ihn gar nicht verarbeiten. Dann habe ich das Eiweiß mit untergehoben und ein bisschen Mehl damit der Teig nicht zu klebrig war, und dann ließ er sich problemlos verarbeiten.

29.11.2022 17:40
Antworten
bine0309_1

Ich habe halb Butter und halb Sanella genommen. Der Teig war weich und gut mit dem Fleischwolf zu verarbeiten. Wer härtere Kekse mag sollte ganze Eier nehmen.

27.11.2022 20:01
Antworten
Frankmichael52

einfach, schnell zubereitet und geschmacklich gut

23.11.2022 11:49
Antworten
herdputzer

leider konnte ich den teig nur fluchend durch den wolf drehen. schmecken aber prima

19.11.2022 22:26
Antworten
Marshmallow

Hallo, wenn der Teig zu fest ist, einfach ein paar Mal kräftig durchkneten, bis er weich genug ist, dann lässt er sich auch gut durchdrehen. Falls der Teig zu weich ist, noch eine gute halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Mehr Mehl ist da meiner Meinung nach keine Lösung. Ich finde es schmeckt nicht mehr so gut. LG Marshmallow

26.11.2004 19:20
Antworten
KäferSandra

So, habe den Teig ausgerollt und ausgestochen und ca 12.min bei 180° gebacken........anschließend zur haälfte in Kuvertüre getaucht........lecker!!Werde sie aber noch mal mit etwas mehr Mehl machen und es dann noch mal mit dem Fleischwolf probieren :-)))) Gruß Sandra

23.10.2004 01:13
Antworten
Angie57

Habe es auch probiert,der Teig war auch nicht fest genug , habe ewas mehr Mehl genommen ,nochmal gut durchgeknetet und es ging prima. L G Angie

22.10.2004 20:40
Antworten
KäferSandra

Der Teig ließ sich ganz schlecht durch meinen Fleischwolf drehen, habe ihn mir gerade gekauft. Dies sollte nun die Generalprobe werden. den Teig konnte ich noch retten und habe ihn in den Kühlschrank gelegt. Werde mir dann wohl was anderes mit dem Teig einfallen lassen müssen!

22.10.2004 00:07
Antworten
Marshmallow

Anmerkung: * Teig nach dem Kneten 30 Minuten kühl stellen. Die Bleche mit den "durchgedrehten" Plätzchen stelle ich vor dem Backen auch noch mal für 10 Minuten ins Kühle. * Statt Zitronenschale eignet sich auch flüssiges Zitronenaroma. (Schmecken aber auch ohne alles sehr gut!) * Unbedingt Butter verwenden- und keine Margarine! Liebe Grüsse Marshmallow

04.07.2004 14:31
Antworten