Backen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Westerwälder Apfelkuchen

kalorienbombig gut - und immer eine Sünde wert

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 02.02.2010 3844 kcal



Zutaten

für
65 g Butter
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
150 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker

Für die Creme:

1 Liter Sahne
2 Pck. Puddingpulver, Vanille zum Kochen

Für den Belag:

8 Äpfel (Cox Orange oder James Grive)
evtl. Zitronensaft

Für den Guss:

2 Pck. Tortenguss, klar
½ Liter Apfelsaft, guten, naturtrüb

Nährwerte pro Portion

kcal
3844
Eiweiß
61,35 g
Fett
178,96 g
Kohlenhydr.
510,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus den obigen Zutaten einen Teig herstellen und in eine gefettete Springform füllen. Gleichmäßig andrücken und dabei vorsichtig mit den Fingern den Teig am Rand gleichmäßig etwas hochziehen.
Bei 220°C (Gas Stufe 4 - 5) für 10 Minuten VORBACKEN.

Inzwischen die Äpfel schälen und mit einem Kerngehäuse-Ausstecher die Kerngehäuse vorsichtig ausstechen. Evtl. ein wenig mit Zitronensaft beträufeln, damit die Äpfel nicht braun werden.

Für die Creme den Pudding nach Anleitung zubereiten (aber mit der SAHNE anstatt Milch !!! ).

Nach dem Vorbacken die Form aus dem Ofen nehmen, die 8 ganzen Äpfel vorsichtig hinein setzen, die Pudding-Creme gleichmäßig darüber verteilen und NOCHMALS für 1 Stunde in den Ofen schieben.
Bei ca. 180°C fertig backen. Die Vanillecreme sollte eine goldgelbe Farbe haben.

Den Kuchen IN der Form vollständig auskühlen lassen.
Den Tortenguss nach Anleitung mit dem Apfelsaft (statt Wasser) zubereiten und den Kuchen sehr sorgfältig damit überziehen. Darauf achten, dass auch der äußere Rand mit dem Guss überzogen ist. Der Guss schützt die Äpfel vor Schimmelbildung und an den Stellen, wo kein Guss aufgetragen wurde, fängt es bei warmer Witterung leicht an zu schimmeln.

Nach dem Glasieren den Kuchen am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen und kurz vor dem Servieren heraus holen. Immer wieder im Kühlschrank aufbewahren. So hält er sich am längsten frisch.

.....kalorienbombig und mächtig .... aber einsame Spitze!!

Tipp:
Falls man keinen Kerngehäuse-Ausstecher zur Hand hat, die Äpfel einfach vierteln, das Kerngehäuse heraus schneiden und auf dem vorgebackenen Teig die Viertel wieder zusammen setzten. Ist recht umständlich - aber es funktioniert auch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Oksi7

boooooah wie leckaaa

24.05.2016 16:22
Antworten
FlowerBomb

grinsbreit...... sag ich doch ! :o)) Freut mich, wenns dir geschmeckt hat ! Danke fürs Nachbacken. ;-) Liebe Grüße Flower

24.05.2016 20:33
Antworten
bijou1966

Hallo Flower, danke für die rasche Antwort. Ich habe auch noch nie mit Cremefine einen Pudding gekocht. Und es wäre in der Tat schade, wenn es nicht funktioniert. Werde es bei Gelegenheit mal für ein Dessert versuchen. Aber Dein Vorschlag klingt gut. Halb Sahne, halb Milch. Das werde ich machen. Das stimmt natürlich, dass der Liter Sahne auf 12 Stücke Kuchen verteilt wird. Leider aber vertrage ich seit 3, 4 Jahren nur noch minimale Sahnenmengen. Darf selbst auf ein Stück Obstkuchen nur noch maximal 1/2 TL geschlagene Sahne geben :-((( Aber mit der Milch....das klingt gut ;-) Hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können... :-o Viele Grüße Bijou....

16.04.2016 19:42
Antworten
FlowerBomb

Hallo Bijou, das ist aber schade, dass du keine geschlagene Sahne mehr verträgst. Aber ich denke, da kannst du als Ersatz prima das Creme fine nehmen, falls man das schlagen kann. Es gibt auch so Schlag-Creme, die mit Milch aufgeschlagen wird. Schmeckt fast wie Sahne und hat wenig Kalorien. So musst du nicht gänzlich drauf verzichen. In diesem Fall wird die Sahne ja GEKOCHT und dann im Backofen nochmals erhitzt. Könnte ja sein, dass du sie auf diese Weise besser verträgst ?? Versuche es einfach mal mit halb Sahne, halb Vollmilch. Das wird auf jeden Fall funktionieren. Der Kuchen muss aber KOMPLETT ausgekühlt sein und am besten aus dem Kühlschrank kommen, bevor du ihn aus der Form löst und Stücke schneidest. Ich wünsche dir gutes Gelingen ! Liebe Grüße Flower

17.04.2016 03:21
Antworten
FlowerBomb

Hallo Bijou, nunja..... 1 Liter Sahne hört sich zwar erstmal unglaublich viel an..... aber du wirst ja nur ein Stück vom Kuchen essen oder maximal zwei..... Dann ist es doch gar nicht sooo viel Sahne. :o) Mit Cremefine habe ich noch nie gekocht oder gebacken. Ich kann dir leider nicht sagen, wie sich Cremefinde verhält, wenn du damit einen Pudding kochst. Denn nichts anderes passiert ja während des Backens mit dem Vanillepudding: er wird nach der Zubereitung auf dem Herd während des Backens nochmals erhitzt und ist dann schnittfest, sobald der Kuchen komplett abgekühlt ist. Wie wäre es denn, wenn du einen Teil der Sahne durch normale Milch ersetzt ? Ich denke, damit bist du auf der sicheren Seite. Es wäre doch schade, wenn die Creme nicht richtig fest wird oder sich während des Backens wieder verflüssigt, wenn du sie mit Cremefine kochst. Versuche das doch mal. Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen und guten Appetit ! Liebe Grüße Flower

15.04.2016 23:19
Antworten
Finntina

Hatten heute Besuch von sehr kritischen Leuten. Was soll ich sagen? Sie waren echt begeisert! Innerhalb einer Stunde war der Kuchen aufgefuttert. Vielen Dank für das leckere Rezept. LG Finntina

23.12.2012 16:56
Antworten
Tigerlii82

Dieser Kuchen ist echt SUPER LECKER!!! Hatte zwar kleine Probleme mit den Äpfeln wieder zusammen setzten, aber ich hab sie dann einfach in kleine Stücke geschnitten. Wie gesagt, Super einfaches Rezept und PERFEKT für den Sonntag ! :) LG Tigerlii82

08.12.2010 12:36
Antworten
FlowerBomb

Hallo Tigerlii82, ich freue mich sehr, daß du dich für eines meiner Rezepte entschieden hast und natürlich auch über deine schöne Rückmeldung und die vielen Sternchen. Ich denke, es macht keinen großen, geschmacklichen Unterschied, ob man die Äpfel nun ganz läßt und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher heraus löst - oder ob man sie viertelt, das Kerngehäuse raus schneidet und auf dem vorgebackenen Boden wieder zusammen setzt. (Meist mache ich das übrigens selber auch so). ;-) Ich danke dir fürs Ausprobieren und freue mich, daß du so begeistert bist vom Geschmack. Liebe Grüße Flower ❀

05.01.2013 14:47
Antworten
050654

Apfelkuchentraum sollte dieser Kuchen heissen ! War der Brüller bei meiner Familie und mir.- Leider schafft man nur 2 Stück !! * Seufz * L.G. Rieke

21.04.2010 16:14
Antworten
FlowerBomb

Hallo Rieke, mehr als zwei Stücke von diesem Kuchen schafft man auch nicht......aber er ist wirklich göttlich! :-) Ich danke dir für deinen netten Kommentar und die Sternchen. Freue mich immer, wenn du eines meiner Rezepte ausprobierst. Liebe Grüße Birgit

21.04.2010 16:24
Antworten