Backen
Kekse
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marzipan - Makronen

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 19.11.2003



Zutaten

für
15 Stück(e) Zwieback
6 Ei(er), davon das Eiweiß
250 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Flasche Rumaroma
80 g Mandel(n) (Blättchen)
375 g Marzipan - Rohmasse
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eiweiß sehr schaumig schlagen. Zwiebäcke klein bröseln. Marzipan in kleine Stückchen schneiden.
Alles unter die Eiweißmasse heben und gut verrühren.
Mit zwei Teelöffeln nicht zu dicke Makronen auf Backpapier formen.
Bei 200° 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UschiG

Hallo Manu, Da ich kein Zwieback im Haus habe, kann ich Dir das nicht sagen. Die sind ja alle gleich im Gewicht. Ich habe 15 genommen und nicht nachgewogen. Nun hab ich mal hier im Internet nachgesehen. Ein Zwieback hat 9,4 Gramm Dann sind 15 Stck. 141 Gramm. LG Uschi

04.12.2017 11:46
Antworten
Voynich01

Hallo Uschi, vielen Dank für deine Antwort. Mein Mitbewohner hat mir heute die fehlenden Zutaten vom Einkaufen mitgebracht und gleich geht's los, da TV heute für mich nicht wirklich was dabei hat. LG Manu

04.12.2017 20:58
Antworten
Voynich01

Hallo Uschi, ich würde das Rezept gerne ausprobieren, habe aber eine Frage: Wieviel Gramm machen die 15 Zwiebäcke denn ungefähr aus? LG Manu

03.12.2017 19:06
Antworten
Knoblauchschnucke

Wie fein soll der Zwieback denn zerbröselt werden? Kleine Stückchen oder wie Paniermehl?

02.12.2017 08:42
Antworten
UschiG

Hallo Knoblauchschnucke, Mehlig muss es nicht sein. Ich gebe sie in eine Plastiktüte und gehe mit der Nudelrolle gründlich drüber. Es sind ja Makronen und da können ruhig kleine Stückchen bei sein. LG Uschi

03.12.2017 11:39
Antworten
Heddu

Hallo Uschi, ich habe die Makronen nachgebacken, sie schmecken sehr lecker, sehen aber irgendwie anders als Makronen aus. Ich werde ein Foto hochladen. Danke für das Rezept. LGv.Heddu

13.12.2006 18:41
Antworten
IvonneHaber

Ja wirklich. Sehr lecker. Werd ich mal wieder backen - obwohl sie eine Heidenarbeit sind. Gruß, Ivonne

27.11.2006 18:34
Antworten
Maxe

Ich hatte das Rezept zu Weihnachten ausprobiert und die Makronen wurden wirklich sehr lecker. Sie waren zwar nicht ganz so, wie ich Makronen sonst kennen, da der Teig viel schwerer war, aber eine Sünde sind sie wert. Und sie fanden sehr guten Anklang. Viele Dank für dieses schöne Rezept. Lg. Maxe

02.03.2005 08:23
Antworten
frannie

werde ich ausprobieren.. lg frannie

17.06.2004 13:55
Antworten
mellany

man muß aufpassen da die masse schnell zu schwer werden kann und dann wieder flüssig wird schmeckt aber sehr gut

23.11.2003 10:27
Antworten