Backen
einfach
Europa
Hauptspeise
Kartoffeln
Kinder
Mehlspeisen
Osteuropa
raffiniert oder preiswert
Schnell
Süßspeise
Tschechien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelschmarren

tschechisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 01.02.2010



Zutaten

für
50 g Puderzucker
etwas Salz
2 Ei(er)
400 ml Milch
250 g Kartoffel(n), gekochte, geriebene
260 g Mehl
etwas Margarine
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Puderzucker, 1 Prise Salz und Eier in die Milch geben und alles gut verquirlen, dann die geriebenen Kartoffeln und das Mehl dazu geben.

Ein Blech mit Margarine einfetten und den Teig darauf geben. Gleichmäßig verteilen und in den auf 170° Umluft vorgeheizten Ofen schieben. Nach 10-15 Minuten den noch nicht ganz fertig gebackenen Schmarren aus dem Ofen nehmen, mit einer Gabel in Stücke reißen und im Ofen fertig backen (beobachten und immer mal prüfen). Noch heiß mit Puderzucker bestäuben.

P.S. Man kann ihn frisch mit Apfelmus oder Vanillesauce genießen, uns hat er auch zur Vesper kalt geschmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

klausanni

Danke für die super- Bewertung. Habe doch auch gleich wieder Appetit bekommen. Dieses Rezept habe ich lange nicht gemacht. Die Abwandlungen werde ich auch probieren. Weiterhin viel Spaß beim Kochen und Backen und immer GUTEN APPETIT:

29.08.2015 09:13
Antworten
PatriciaSardius

Dieses Rezept hätte einen Sternenhimmel verdient. Für uns habe ich es abgewandelt: Mit Buttermilch verfeinert. Ein anderes mal geriebenen Käse obendrauf. Auch in der Auflaufform ausprobiert. Ist so vielseitig. Danke dafür Patricia

28.08.2015 19:16
Antworten
Annalaute

Hallo, die Kartoffelschmarren gab es gestern bei uns. Sie sind zwar Kaiserschmarren ziemlich ähnlich, aber ich finde sie durch den leichten Kartoffelgeschmack noch viel besser! Nur muss man beim Backen echt aufpassen, dass sie nicht zu trocken und fest werden. Ich hatte sie wohl zu lange im Ofen, die äußeren waren ziemlich trocken, die weichen inneren schmeckten aber sehr gut. Dazu gab es bei uns, da wir kein Apfelmuß da hatten, Karamellsirup. LG Anna

13.06.2012 14:32
Antworten
klausanni

Danke für Euren Kommentar- mir ist der Schmarren auch schon mal fest geworden (ich weiß was ihr damit meint) - leider kann ich nicht sagen woran das gelegen hat. Eigentlich wird alles wie ein dicker, luftiger Kuchenteig. Danke trotzdem für's Probieren. Herzlichst klausanni

27.09.2010 14:35
Antworten
bross

Wir waren ganz neugierig auf den Kartoffelschmarren! Aber so richtig begeistert hat er uns nicht! Der Teig wird sehr fest und hatte wenig Ähnlichkeit mit einen Kaiserschmarren! Der Geschmack ist aber trotz allem ok. Wir hatten Sauerkirschen dazu. LG! bross

26.09.2010 16:58
Antworten