Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karotten - Walnuss - Rosinen - Muffins

für 10 Muffins mit 6 cm Durchmesser oder für 6 Muffins mit 8 cm Durchmesser.

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 01.02.2010



Zutaten

für
125 g Margarine
75 g Rohrzucker, braun
2 Ei(er)
100 g Mehl, vollkorn
½ Pck. Backpulver
1 Prise(n) Zimtpulver
1 Prise(n) Muskat
250 g Karotte(n), ungeputzt gewogen, gehobelt
50 g Walnüsse, grob gehackt
50 g Rosinen
1 Gewürznelke(n)
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
15 g Pistazien, fein gehackt
n. B. Kuchenglasur (Zuckerguss)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Margarine mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier dazugeben und schaumig schlagen. Das Vollkornmehl mit Backpulver, Zimt und Muskat mischen und dazugeben, zu einem Teig verrühren.

Die Karotten schälen und raspeln, Walnusskerne und Pistazien hacken, Zitronenschale dünn rasplen und die Nelke mahlen. Alles mit den Rosinen in den Teig geben und mit einem Löffel verrühren.

In die Muffinform füllen und im vorgeheizten Backofen 25 - 30 min. bei 175°C (Ober-/Unterhitze) backen. Auskühlen lassen und aus der Form lösen. Nach Belieben mit Zitronen-Zuckerguss garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tig

Sehr saftig und nussig, diese Teilchen. Ich habe 14 Stück herausbekommen, habe gut einen EL Teig in jedes Förmchen gegeben. Beim nächsten Mal werde ich zur Abrundung des Geschmacks noch eine Prise Salz hinzufügen. LG tig

01.10.2019 17:34
Antworten
tetici

Ein Kollege hat diese Muffins mitgebracht - ein Traum! Super saftig und sehr schmackhaft, wird gleich abgespeichert und zuhause nachgemackt. :-)

27.05.2019 10:48
Antworten
Naturlieb

Unglaublich gut!

24.02.2019 11:52
Antworten
Schokosteak

Schmecken auch vegan supergut :) Die Menge ist aus meiner Sicht etwas zu wenig für ein 12er Muffinblech, zumal die Dinger nicht so richtig aufgehen.

06.11.2016 20:01
Antworten
riaco

Hallo, danke für den positiven Kommentar! Ich habe die Muffins auch schon mit ganz normalen Weizenmehl gemacht, schmeckt auch gut... Glaub kaum dass Kinder auf einem Kindergeburtstag den Unterschied rausschmecken da hilft vielleicht eher ein bisschen Deko... Viele Grüße Ria

17.04.2016 15:56
Antworten
Fuu

Fünf Sterne, ganz klar! Die Muffins schmecken herrlich, sind saftig (ich habe Öl statt Margarine genommen) und nussig. Das nächste Mal werde ich evtl. mehr Gewürze nehmen und Datteln statt Rosinen verwenden.

13.11.2013 10:48
Antworten
riaco

Hei, danke für die netten Kommentare und das Bild; ich werde die Tipps mal ausprobieren! Grüße Ria

26.12.2013 13:06
Antworten
Fuu

Gern. Das Foto ist ja inzwischen schon ein paar Monate alt und zeigt meinen ersten Versuch - inzwischen verpasse ich den Muffins eine dünne Schokoglasur mit Walnusskrone. ;) Sie sind bisher überall total gut angekommen, also danke nochmal.

30.12.2013 09:22
Antworten
FrauWerwolf

super lecker! Nicht so süß, habe auch die Glasur weggelassen, weil wir die ersten Muffins ziemlich direkt aus dem Ofen gegessen haben. kleine Abwandlungen: Statt der Rosinen habe ich Cranberries genommen, weil wir die lieber mögen und einen Teil der Karotte habe ich mit einem Apfel ersetzt, den ich wie die Karotte geraspelt habe. SEHR köstlich und die Reste werden heute hier im Büro verspeist.

04.03.2013 10:18
Antworten
linchen09

Hat denn noch keine diese leckeren Dinger probiert? Sehr saftig, locker, schön mit den Nüssen, nicht so süß,einfach lecker. Ich hab statt Zitronen- eine Rumglasur draufgetan. Pistazien hatte ich nicht, vermisse sie auch nicht, obwohl passen würden sie sicher gut. Danke für das Rezept!

16.12.2012 17:54
Antworten