Husarenkrapferl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Mürbteiggebäck mit Marmelade

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 18.11.2003



Zutaten

für
180 g Margarine
90 g Puderzucker
2 Ei(er), davon das Eiweiß
270 g Mehl, glatt
1 EL Mandel(n), gerieben
1 EL Haselnüsse, gerieben
1 Pck. Vanillezucker
100 g Marmelade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Kalte Margarine in kleine Würfel schneiden, mit Staubzucker, Vanillinzucker, Dotter, Mehl, den geriebenen Mandeln und den Haselnüssen rasch zu einem Teig verkneten. Zugedeckt im Kühlschrank mindestens 1 Stunde rasten lassen.
Den Teig zu einer Stange formen und in ca. 30 Stücke schneiden. Teigstücke zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit dem Daumen flachdrücken und eine kleine Vertiefung in die Mitte drücken. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten im Rohr hell backen.
In die Vertiefung der noch heißen Krapferln etwas Marmelade füllen, mit Staubzucker bestreuen. Mit Staubzucker nicht sparen! Dadurch wird die Marmelade fest und man kann die Krapferl leichter aufbewahren ohne dass sie zusammenkleben. Gut trocknen lassen bevor man sie lagert! Werden sehr schnell mürb.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CaroP89

Ich habe die Plätzchen jetzt zum zweiten Mal gebacken, die erste Ladung war gleich weggefuttert... aber sie werden bei mir immer flache Fladen. Schlecht, zu befüllen. Was könnte falsch laufen? Könnte es daran liegen, dass ich Butter statt Margarine nutze?

30.11.2021 19:37
Antworten
DolceVita4456

Ich habe die Husarenkrapferl mit Butter und Eigelb gebacken. Den Teig verarbeite ich gleich weiter, die Kugeln werden, finde ich, schöner. Nach dem Formen kommen die Krapferl zur Kühlung auf die Terrasse und werden später dann gebacken. Zum Füllen habe ich Johannisbeergelee genommen. Die Husarenkrapferl schmecken sehr fein. LG DolceVita

03.12.2017 11:18
Antworten
Aya124

Sehr lecker das Rezept, das werde ich definitiv wieder machen. Das einzige Problem das ich hatte, dass der teig sehr leicht bröselt. Hat da im einen Tipp?

29.11.2016 14:01
Antworten
Hefekuchen86

Hallo, super gutes Rezept! Hat der ganzen Familie super geschmeckt, und auch für Backneulinge ist es prima geeignet. LG

29.11.2015 21:05
Antworten
genovefa56

Hallo auch ein tolles Rezept. ich hab sie allerdings nicht angezuckert. Lg. Grete

21.11.2016 09:49
Antworten
nchristine1

Hallo Sab_, hab die Husarenkrapferl gebacken und kann nur sagen, dass ist mit Abstand das beste Rezept. Kein einziges ist beim backen an der Seite auseinandergeplatzt und schmecken tun sie sehr, sehr gut. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Von mir fünf Punkte! LG Christine

14.11.2007 16:24
Antworten
monpticha

Bei den Zutaten steht Eiweiss, in der Rezeptbeschreibung jedoch steht Dotter. Nehme mal an, dass das Eigelb verwendet wird.

24.07.2004 17:13
Antworten
-Lexi

Das würde mich auch interessieren ob Eigelb oder Eiweiss...

30.11.2010 13:02
Antworten
Cooking_Sunny1971

mich auch:-)

22.12.2016 07:17
Antworten
genovefa56

die hab ich mehrere Male gebacken!tolles Rezept Grete

08.12.2003 07:26
Antworten