Bewertung
(5) Ø4,14
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2010
gespeichert: 854 (0)*
gedruckt: 1.580 (2)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.12.2007
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

1 1/2 EL Wasser, heißes
1 1/2 EL Espresso, (Instantpulver)
780 g Frischkäse, (nicht fettreduziert), Raumtemperatur
280 g Zucker
40 g Speisestärke
1 1/2 EL Vanilleextrakt
Ei(er)
180 ml Sahne
  Für den Belag:
130 ml Wasser, heißes
1 1/2 EL Espresso, (Instantpulver)
2 EL Zucker
3 EL Likör, Kahlua oder Amaretto oder ähnliches
28  Löffelbiskuits, halbiert (ca. 12 für den Belag u. 16 für die Deko)
  Für die Creme:
2 Beutel Gelatine Fix
1 1/2 EL Wasser, kaltes
400 ml Sahne, kalt
2 EL Zucker
1 1/2 EL Vanilleextrakt
300 g Mascarpone
  Für die Dekoration:
120 g Schokoladenraspel
1 1/2 EL Kakaopulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine 26er Springform fetten und ihren Boden und die Seiten mit Alufolie auskleiden.

Cheesecake:
Wasser und Espresso in einer kleinen Schüssel verrühren, bis der Espresso aufgelöst ist. 300g Frischkäse, 70g Zucker und die Speisestärke in eine große Schüssel geben und mit dem Mixer bei niedriger Geschwindigkeit ca. 3 Minuten rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend den restlichen Frischkäse in zwei Etappen einrühren. Nun bei mittlerer Geschwindigkeit den übrigen Zucker und den Vanilleextrakt einrühren. Dann die Eier einzeln unterrühren. Nun den gelösten Espresso in die Sahne geben und das Espresso - Sahne - Gemisch unter die Cheesecakemasse rühren, aber nur kurz!

Die Springform zum Backen in ein etwa 2cm hohes Wasserbad stellen, hierzu eignet sich beispielsweise ein tiefes Backblech oder ähnliches.
Bei 175° etwa 75 Minuten backen. Anschließend 2 Stunden lang abkühlen lassen, dann mit Folie bedecken und für weitere 4 Stunden -besser über Nacht- in den Kühlschrank stellen.

Tiramisu-Sirup:
Wasser und Espresso in einem kleinen Topf vermischen. Zucker und Likör zufügen und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze anschließend ca. 3 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Den inzwischen erkalteten Cheesecake mit einer Lage Löffelbiskuits (Zuckerseite nach unten) bedecken und gleichmäßig mit dem Sirup beträufeln. Den Kuchen nun einfrieren, bis er die zur Weiterverarbeitung nötige Festigkeit erreicht hat, am besten über Nacht.

Mascarpone Creme:
Sahne steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen und anschließend den Vanilleextrakt zugeben. Die Gelatine etwa 1 Minute lang einrühren, dann den Mascarpone vorsichtig unterheben.

Vollendung:
Den Kuchen etwa 10 Minuten lang antauen lassen und aus der Springform lösen. Um den Kuchen mit den Löffelbiskuits zu dekorieren, diese mit etwas Mascarponecreme bestreichen und an den Rand des Kuchens drücken (durch die Creme halten die Löffelbiskuits sehr gut am Kuchen). Die übrige Mascarponecreme auf dem Cheesecake verteilen; da der Kuchen sehr kalt ist, wird die Mascarponecreme schnell fest.

Zum Dekorieren Schokoraspel großzügig auf der Oberfläche des Kuchens verteilen und mit etwas Kakaopulver ergänzen.

Den Kuchen nun in den Kühlschrank stellen, bis die Cheesecakemasse aufgetaut und die Mascarponecreme fest ist.