Vegetarisch
Deutschland
Europa
Kinder
Schnell
Suppe
Süßspeise
Winter
einfach
fettarm
gebunden
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Erikas Winterbuttermilch

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

etwas Warmes braucht der Mensch!

10 min. simpel 31.01.2010



Zutaten

für
1 Liter Buttermilch, frische
2 Ei(er), getrennt
1 Zitrone(n), unbehandelt, abgeriebene Schale und Saft
2 TL, gehäuft Stärkemehl, alternativ Vanillepuddingpulver
100 g Zucker
1 Tasse Rosinen
1 Vanilleschote(n)

Zubereitung

Diese heiße Buttermilchsuppe gab es in meiner Kindheit im Winter gern zwischendurch, wenn wir durchgefroren vom Eislaufen oder Schlittenfahren heimkamen.Meine Mutter machte das auch mal zum Monatsende hin als süßes Hauptgericht, dann gab es eine Käsestulle dazu.

Die Zitrone heiß waschen und die Schale dünn abgeschält zur Buttermilch geben, ebenso die aufgeschnittene Vanilleschote (das Mark entnehmen und für "edlere" Zubereitungen aufheben) und die Rosinen. Die Buttermilch langsam erhitzen, sie sollte nicht kochen. Wenn Buttermilch zum Kochen kommt, gerinnt sie - das ist nicht schlimm, aber halt auch nicht hübsch. Das Stärkemehl oder Vanillepuddingpulver mit der Hälfte des Zuckers und dem ausgepressten Zitronensaft (evtl. weglassen, probieren, nicht jeder mag die starke Säure) verquirlen und in die heiße Buttermilch rühren, weiter erhitzen, bis die Suppe leicht andickt.

Die Zitronenschale und die Vanilleschote entnehmen.Dann die verklepperten Eigelb zur weiteren Legierung darunterschlagen. Zum Schluss das mit dem restlichen Zucker steif geschlagene Eiweiß mit dem Schneebesen in die Suppe schlagen. Es bilden sich lockere Wölkchen, die ganze Angelegenheit wird cremig-luftig und wird heiß genossen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare