Bewertung
(413) Ø4,73
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
413 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2010
gespeichert: 11.102 (18)*
gedruckt: 58.425 (197)*
verschickt: 79 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.05.2003
1.796 Beiträge (ø0,34/Tag)

Zutaten

1 Dose Kichererbsen, 400 g, Abtropfgewicht 250 g
Knoblauchzehe(n), mit etwas Salz im Mörser zerrieben
2 TL Olivenöl
3 TL Zitronensaft, frisch gepresst
4 TL Sesampaste (Tahin), gute Qualität
1 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel, (Cumin)
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 167 kcal

Die Kichererbsen abtropfen lassen (oder die entsprechende Menge selbst gekochte Kichererbsen nehmen), nach Wunsch einige für die Garnitur zurückbehalten. Dabei das Abtropfwasser auffangen und alle restlichen Zutaten mit dem Passierstab pürieren. Wenn das Mus zu fest sein sollte, etwas von dem aufgefangenen Kichererbsenwasser mit dazugeben, damit es die ungefähre Konsistenz von Kartoffelpüree hat.

Wir selbst lieben alle den nussigen Geschmack von gutem Tahin und deshalb ist diese Menge entsprechend unseres Geschmacks gewählt. Hier, genau wie mit den anderen Gewürzen, kann man sich prima herantesten und ggfs. besser nachwürzen, als etwas wegwürzen.

Wenn man getrocknete Kichererbsen nehmen und selbst kochen möchte, dann weicht man sie am besten über Nacht ein und kocht sie ca. 45 Minuten in genügend Wasser (ohne Salz) weich. Das wäre dann auch bei der Salzmenge für das Hummus zu beachten, da Kichererbsen in Konserven meist schon gesalzen sind.

Fertig gekochte Kichererbsen lassen sich wunderbar einfrieren und dann später für neues Hummus verwenden oder z.B. für leckere Eintöpfe verwenden.