Gemüse
Hauptspeise
Party
raffiniert oder preiswert
Schwein
Winter
Schmoren
Herbst
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Schnitzelpfanne

Partyrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 62 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 31.01.2010



Zutaten

für
10 Schnitzel vom Schwein
10 Scheibe/n Käse (Chester)
1 kg Champignons, frische
3 Zwiebel(n)
250 g Speck, geräucherter
4 Stange/n Lauch
750 ml Sahne
250 g Schmand
2 Pck. Saucenpulver für Jägersoße
Currypulver
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Margarine für den Bräter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Das Schnitzelfleisch unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Einen großen Bräter mit Margarine einfetten, die rohen Schnitzel nebeneinanderlegen und mit einer Scheibe Käse abdecken.

Die Champignons vorsichtig abspülen, putzen, auf Küchenpapier trocknen lassen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln pellen und in kleine Würfel schneiden. Den Speck ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

In einer Pfanne nun zuerst den Speck anbraten, dann die Zwiebeln zufügen, kurz anschwitzen und zum Schluss die Champignons zugeben, andünsten. Mit etwas Pfeffer würzen und alles über die Fleischscheiben geben.

Den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Anschließend auf den Schnitzeln verteilen.

Die Sahne und den Schmand mit Salz und Pfeffer, Paprika und Curry würzen. Die Jägersoße in die kalte Sahne einrühren und über die Schnitzel in der Fettpfanne gießen.

Das Ganze abgedeckt 24 Stunden ziehen lassen. Am nächsten Tag die Schnitzelpfanne bei 180°C ca. 80 - 90 Minuten im Backofen garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HaseEngel20

Super Rezept, gibt es bei uns immer wieder zu feiern, das Rezept stammt aus dem Dr. Oetker Party Rezepte Buch.

01.06.2020 22:15
Antworten
etaeBreyeM123

hallo ajjanzen , ich brate die Schnitzel kurz an , dann reicht eine Backzeit von 45 Min . lg Bea

11.04.2020 20:03
Antworten
ajjanzen

Ich würde das gerne heute vorbereiten. Wir haben bisher öhnliches immer mit Hähnchenfilet gemacht und dann nur mit gewürzter Sahne ohne Bindemittel. Ich möchte nun Schnitzel nehmen, aber muss es wirklich über eine Stunde in den Backofen? Wenn die Schnitzel dünn sind und gut geklopft, braucht es dann auch so lange? Hat jemand da Erfahrungen?

11.04.2020 15:45
Antworten
Julian685

Ein cooles Rezept, super zum Vorbereiten, damit man abends keinen Stress mehr hat. Aber bei der Garzeit im Backofen ist Vorsicht geboten: bei mir waren die Schweineschnitzel (Oberschale) bei 180 Grad Umluft nach 50 Minuten bereits etwas zu durch und der Porree wurde langsam zu dunkel. Künftig würde ich mal 45 Minuten anvisieren.

03.03.2020 13:22
Antworten
Koch_Hobbybäcker

Hallo, würde die Schnitzel nicht übereinander stapeln, lieber alles auf mehrere Backbleche geben und mit Umluft dann im Backofen fertig garen.

28.02.2020 17:58
Antworten
P1963

Hallo, bei uns gab es heute die Schnitzelpfanne. Sie ist sehr lecker. Praktisch, dass man es bereits am Vortag zubereiten kann. Die Schnitzel waren zart und die Soße schön würzig. Wir hatten Pommes als Beilage. Vielen Dank fürs Rezept. Bilder sind unterwegs. LG Petra

28.04.2013 12:16
Antworten
emmha25

Mache das Rezept gerne zu Geburtstagen ( 16 Personen), ist immer wieder lecker und gerne gegessen. Als Beilage reichen Stangenweißbrot, Kroketten und Salat. Hervorragend vorzubereiten.

05.06.2011 10:00
Antworten
4norfer

Habe die Schnitzelpfanne für 25 Pers. gemacht aber ohne Käse alle waren total begeistert war super lecker

15.01.2011 12:59
Antworten
7geli7

Freut mich zuhören,das es euch auch ohne Käse schmeckt!

05.11.2013 02:38
Antworten
Mami2008

Hast Du die Schnitzel dann gestapelt? Nebeneinander passen ja nicht alle in einen Bräter :-) Danke für kurze Rückmeldung, ich würde das Rezept dann demnächst auch für 25 Personen machen. LG Bianca

20.08.2018 11:15
Antworten