Wachtelbrüstchen auf gelbem Erbsenpüree mit Champignon - Lauch - Gemüse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Dies ist eine Vorspeise oder ein Zwischengericht bei einem Menü

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 30.01.2010



Zutaten

für
4 Wachtelbrüste
300 g Erbsen, (gelbe Schälerbsen)
30 g Lauch, in Scheiben
30 g Knollensellerie, gewürfelt
30 g Möhre(n), gewürfelt
250 g Champignons, braun
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 Tomate(n), (Roma)
Olivenöl
Butter
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Gelbe Schälerbsen 24 Stunden in Wasser einweichen, danach im Einweichwasser mit Lauch, Sellerie und Möhre weich kochen und durch ein Sieb abgießen. Das Erbsengemüse pürieren und durch ein Sieb streichen, so dass eine glatte Creme entsteht. 1 EL Butter darin schmelzen und die Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Champignons fein würfeln, die Lauchzwiebeln in schmale Rauten schneiden. Pilze, Lauchzwiebeln und Knoblauch in Olivenöl bei mittlerer Hitze garen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomate häuten, entkernen, würfeln und kurz vor dem Servieren in das Champignongemüse rühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Wachtelbrüste auf der Hautseite anbraten. Wenn das Fleisch zu einem Drittel durchgegart ist, man erkennt es an den Seiten wenn das Fleisch weiß wird, die Brüste wenden und bei geringer Temperatur gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Anrichten 2-3 EL Erbsenpüree in die Tellermitte geben, jeweils eine Wachtelbrust darauf setzen und das Champignongemüse drumherum verteilen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlippsi

Hallo , Schrat, habe dein Rezept heute nachgekocht , allerdings mit Entenbrust und Rotweinsauce. Es war einfach köstlich. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße Bärbel

19.08.2018 18:52
Antworten
Buli

Lieber schrat! Dieses Rezept war eine wunderbare Kreation von dir! Hoffentlich machst du so weiter! LG Buli

07.05.2011 19:14
Antworten