Hackbraten mit saftiger Füllung


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.08.2001



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, gemischt
1 Pkt. Suppe (Zwiebelsuppe)
200 g Gouda am Stück
1 Paprikaschote(n)
2 Ei(er)
250 g Quark oder 250 ml Milch
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Hackfleisch mit Zwiebelsuppe oder - eventuell wie von Oma gewöhnt mit altem Brötchen - Eiern und Milch zu einer Masse kneten. Salzen und pfeffern. Paprikaschote und Gouda in Würfel schneiden und unter die Teigmasse heben. Alles zu einem Laib formen und auf ein vorbereitetes Blech oder in eine vorbereitete Form legen.

Ca. eine Stunde bei 200 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen backen.

Dazu passt Reis oder Baguette oder auch ein knackiger Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dio2001

In den Zutaten steht was von 250g Quark, in der Zubereitung taucht der Quark aber gar nicht mehr auf? Was mache ich denn dann mit dem Quark? Kommt der mit in die Hackmasse?

22.07.2020 19:12
Antworten
Karoline-Widrinski

Habe es heute zum allerersten mal selber gemacht.. Ich muss sagen.. Super einfach aber das Ergebnis ist göttlich.. Hackbraten wird es in Zukunft definitiv öfter geben.. Danke für das tolle Rezept :)

25.11.2019 23:02
Antworten
Ramona-Kaczmarek

Wahrscheinlich ist das jetzt eine vollkommen doofe Frage und ich schäme mich auch jetzt schon dafür, ABER... diese Zwiebelsuppe... koche ich die vorher, aber dann stell ich mir das Ganze ziemlich pampig vor oder streu ich nur das trockene Zeug als Art Würzung in das Hack??? 😁

15.11.2019 18:16
Antworten
usch1957

Ein sehr saftiger, leckerer Braten. Bei nicht ganz frischem Hackfleisch: Ich habe pro 500 g Hackfleisch 1 Tütensuppe genommen und trotzdem mit Salz und Pfeffer gewürzt. Da das Fett ausbrät, gelang der Braten trotzdem super. Die Garzeit kann man ohne Probleme auf 11/4 bis 11/2 Stunden verlängern, besonders wenn die Menge etwas mehr ist. Die letzten 10 bis 15 min auf Umluft mit Oberhitze geben eine schöne Bräune des Bratens.Den Schmand habe ich durch Griechischen Joghurt ersetzt.

23.03.2019 11:58
Antworten
Chriskochtgerne

Hab's mit Schafskäse und zusätzlich Tomaten gekocht. Spitze, danke für das Rezept..

23.12.2018 18:17
Antworten
Heimsee

Ich habe den Hackbraten ausprobiert, und er hat uns wirklich gut geschmeckt. So hat es auch nichts gemacht, daß wir 2 Tage lang gegessen habe, bis er aufgeputzt war. Aber lecker und schnell zu kochen, wird es also öfter geben.

21.04.2003 19:54
Antworten
alex1968

Super köstlich!!! Haben direkt alle das Rezept haben wollen! Damit der Hackbraten dann noch saftiger und würziger wird, habe ich halb Gouda und halb Feta-Käse genommen! Und wenn man dann noch drei bunte Paprikaschoten da hat, kann man den Hackbraten auch noch farblich aufpeppen. Den Rest an Paprikaschote kann man ja für einen Salat verwenden, damit nichts übrig bleibt...

09.08.2002 11:21
Antworten
sparkasse

Ein ausgezeichnetes Hackbraten-Rezept. Man kann es noch mit in feine Streifen geschnittenem Rohenschinken verfeinern. Der Hackbraten wir dann insgesamt noch etwas herzhafter. Die Herstellung ist relativ einfach. Habe ihn im Bratenschlauch gebacken. Die letzten 15 Minuten im geöffneten Schlauch wegen der Kruste.

24.02.2002 09:23
Antworten
Supermaus

Ich schon wieder! Sogar mein Vater war total begeisstert. Daraufhin habe ich jetzt meiner Ma das Rezept ausgedruckt. Einfach spitze!

22.01.2002 09:01
Antworten
Supermaus

Hmmm lecker. Dies war mein erster Hackbraten und er hat sehr lecker geschmeckt

05.12.2001 09:39
Antworten