Die wohl schnellste Aioli der Welt


Rezept speichern  Speichern

nach einem Rezept aus Andalusien

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (676 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 29.01.2010 1682 kcal



Zutaten

für
100 ml Milch
200 ml Öl, (Sonnenblumenöl)
2 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1682
Eiweiß
3,71 g
Fett
185,47 g
Kohlenhydr.
6,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Rezept habe ich von einer Freundin aus Andalusien. Sehr einfach und sehr schnell.

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben. Dann mit einem Stabmixer in das Gefäß eintauchen, das Gerät von unten nach oben ziehen und dabei erst den Stabmixer anschalten. Nach drei- bis viermal Hochziehen des Stabes ist die Aioli fertig. Wichtig ist, dass man den Stabmixer nicht beim Eintauchen einschaltet, da sich sonst Öl und Milch nicht verbinden.

Rezept speichern  Speichern
Euch fehlt noch der Stabmixer für dieses Rezept?
In unserem Stabmixer-Test entdeckt ihr die Vor- und Nachteile sowie die wichtigsten Funktionen von 10 beliebten Stabmixern auf dem Markt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juli15

Eine mega leckere Turbo-Aioli ! Habe ich mit halbiertem Rezept (mit hellem Rapsöl) für 2 Personen zum Grill-Fisch gezaubert und mit einer Spur Senf verfeinert. Wirklich gelingsicher mit dem Hochziehen! Das Resultat: Alles aufgegessen! So mag ich das: frisch zubereitet und ohne Reste im Kühlschrank - zudem ohne irgendwelche überflüssigen Zusatzstoffe. Die weckt Urlaubsgefühle und mach ich natürlich wieder. Ich könnte mir vorstellen, sie mit etwas Zitrone oder hellem Essig und einem Hauch Kurkuma zu verfeinern. Und bestimmt ist da noch viel mehr Platz für Phantasie..... ;-) Vielen Dank für das tolle Rezept!

30.07.2021 15:26
Antworten
mfahrni73

Milch und Öl sollten Zimmertemperatur haben,so wird die Aioli nach drei- viermal hochziehen schon crèmig-luftig. Zum Schluss mit ein-zwei kleinen Spritzern Limettensaft und 1 TL Poupon Grey abschmecken und 1 Std im Kühlschrank ziehen lassen.

28.07.2021 17:16
Antworten
ninafe1103

Lecker und einfach. Ich liebe diese Aioli Creme. Total schnell und easy gemacht. Sie konnt jedes Mal richtig gut an. Bin wirklich begeistert und mache die Aioli seitdem echt oft :)

18.07.2021 14:09
Antworten
Bernix

Dieses Ajoli ist so einfach und so mega lecker. Seit dem ich dieses Rezept kenne, mache ich meine Knoblauchcreme nur noch auf der Grundlage. Quark, saure Sahne und Schnittlauch noch dazugerührt, die perfekte Creme für Kartoffeln, Gemüse usw. Vielen Dank dafür!!

09.07.2021 13:36
Antworten
alexanderbroscheit

Wirklich ein tolles Rezept. Wenig Zutaten, einfache Zubereitung, fanatisches Geschmackserlebnis. Danke dafür.

04.07.2021 09:48
Antworten
Chantal238

Hallo, habe es ausprobiert und bin total begeistert. Die Zutaten hat jeder in der Küche und ich brauche kein Ei ( wie viele andere Rezepte ). Ruckzuck fertig, uns hat es super geschmeckt und wer auf jeden Euro schauen muß ist hier genau richtig. Vielen Dank nochmal.

30.05.2010 15:22
Antworten
DonValkone

hey das freut mich. ich finds auch einfach nur lecker und total simpel. liebe grüße, martin

31.07.2010 07:10
Antworten
bruuli

Das ist besser das ist ein Rezept meiner Mama und die war aus Spanien. 250ml Rapsöl 100ml Olivenöl 50ml Milch 1.5% Prise Salz 1 Teelöffel Senf 1 Teelöffel Zitronensaft 1 Ganzes Ei PÜRIERSTAB VON UNTEN NACH OBEN ZIEHEN UND ERST EINTAUCHEN IN MASSE DANN EINSCHALTEN AUF HÖCHSTER STUFE. UND VOILA DIE Aioli ist Perfekt.

12.06.2017 18:20
Antworten
mazchen

Perfekt, wird sofort fest! Aber Knoblauch fehlt im Rezept, oder? :-)

12.06.2017 20:40
Antworten
bruuli

Oh ja Natürlich der Knobi habe ich vergessen dazu zu tippen

17.06.2017 08:40
Antworten