Herzogin - Bohnen


Rezept speichern  Speichern

Essen nach MB

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.01.2010



Zutaten

für
500 g Bohnen (nur weiße oder gemischt mit Kidney-Bohnen)
2 Tasse/n Gemüsebrühe
Pfeffer
Salbei
Rosmarin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Bohnen über Nacht einweichen.

Das Einweichwasser am nächsten Tag abgießen und die Bohnen mit 2-3 Tassen Gemüsebrühe, Pfeffer, Salbei und Rosmarin im Schnellkochtopf weich kochen, das dauert mindestens ¾ Stunden. Die Bohnen müssen richtig weich sein. Dann werden sie püriert. Die Konsistenz soll so wie bei Kartoffelpüree sein.

Tipp: evtl. etwas Brühe zurückbehalten und dann bei Bedarf hinzufügen.

Das Püree etwas abkühlen lassen und in einen Spritzbeutel mit dicker Sterntülle füllen. Dann auf ein Blech oder eine Platte (muss in den Gefrierschrank passen) Tuffs aufspritzen und in den Gefrierschrank geben. Nach 2 - 3 Stunden sind die Häufchen gefroren, dann nur noch in einen Gefrierbeutel füllen.

So kann man immer soviel entnehmen wie im Plan steht, z.B. 80 g Bohnen im Plan = 160 g Herzogin-Bohnen. Die Tuffs dann in der Mikrowelle oder im Actifry erwärmen.

Ich habe das Rezept mit 500 g Bohnen zubereitet, da der Aufwand bei einer kleineren Menge zu groß ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cleo13

Ja, das mag sein. Ich habe den Kommentar für die Nicht-MBler geschrieben, die trotzdem auf KH achten - so wie mich. Und der erste Kommentar liest sich für Nicht-Eingeweihte, als bestünden Bohnen nur aus Eiweiß. (Dass es sich hierbei nur um die Unterscheidung der Nährstoffgruppen handelt, ist einem Nicht-MBler nicht klar.) Ich wollte nur nicht, dass Leute, die auf KH achten (müssen), hier einem Irrtum unterliegen.

07.05.2014 13:29
Antworten
mausi-für-5

Bei MB zählen die Hülsenfrüchte aber nicht als Gemüse, sondern als Eiweiß. Wer selbst MB'ler (mit eigenem Plan) ist, kennt diese Differenzierung aber.

06.05.2014 17:05
Antworten
Cleo13

Nur mal zur Info: Hülsenfrüchte haben von allen Gemüsesorten am meisten Kohlenhyrate. "Keine" ist also nicht richtig. Klar: Immer noch viel weniger als Kartoffeln und Konsorten. Aber bitte nicht verleiten lassen zu denken, man könne Hülsenfrüchte, was den Kohlenhydratanteil angeht, vernachlässigen!

13.06.2013 14:52
Antworten
trishas-welt

hallo Kochlust hab die Herzogin-Bohnen ausprobiert. Geschmacklich war es für uns nicht unbedingt ein Erlebnis. Es war OK, aber der Geschmack rechtfertigte für mich nicht den Aufwand um die Rosetten zu machen. Aber; erstens kann es nicht jedem schmecken und zweitens essen wir auch nicht nach MB Ich wünsch euch schöne Weihnachten.

14.12.2012 17:26
Antworten
Kochlust7000

Hallo trishas-welt, wir essen die gerne zu Gemüse. Da diese Herzoginnenbohnen aus Hülsenfrüchten hergestellt werden, sind das eben nur Eiweiß, keine Kohlehydrate. MB ist eine andere Essenzusammenstellung und heißt: METABOLIC Balance. Du kannst ja gerne mal googeln. Bin gespNnt wie sie Dir schmecken. Kochlust

22.09.2012 16:35
Antworten
trishas-welt

dein Rezept hört sich interessant an. Würd ich gen mal nachkochen. Wozu eßt ihr das? Und was ist MB?

22.09.2012 13:37
Antworten