Fleisch
gekocht
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feuervogels Gulaschsuppe

Rezept vom Treffen in Bad Honnef am 05.04.2008

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 133 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.01.2010 502 kcal



Zutaten

für
500 g Rindfleisch aus der Keule
3 große Zwiebel(n)
30 g Butterschmalz oder Schweineschmalz
2 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Prise(n) Kümmel
1 Prise(n) Majoran
1 Liter Fleischbrühe
2 Paprikaschote(n), rot und gelb
1 Dose Tomate(n), geschält
4 große Kartoffel(n)
1 Glas Rotwein
n. B. Chilischote(n) oder Tabasco

Nährwerte pro Portion

kcal
502
Eiweiß
34,41 g
Fett
23,14 g
Kohlenhydr.
29,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Rindfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls würfeln.

Schmalz in einem großen Topf stark erhitzen und das Fleisch nach und nach von allen Seiten kräftig anbraten. Zwiebelwürfel und Tomatenmark dazugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, den beiden Paprikasorten, Majoran und Kümmel würzen. Die Fleischbrühe angießen, zum Kochen bringen und zugedeckt 50 Minuten köcheln lassen. in der Zwischenzeit die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und abtropfen lassen. Die Schoten in Streifen schneiden und in die Suppe geben. Weitere 10 Minuten kochen, dann die geschälten Tomaten in die Suppe geben. Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in die Suppe geben. Noch 20 Minuten kochen, dann den Topf von der Herdplatte ziehen und den Rotwein in die Suppe geben. Nochmal abschmecken und die Suppe sehr heiß servieren.

Tipp: Um der Suppe noch etwas Pep zu verleihen, entweder 1-2 Chilischoten mit Kernen klein hacken und mit den Tomaten zur Suppe geben oder die Suppe mit etwas Tabasco abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

relli

Das Rezept kann man uneingeschränkt weiter empfehlen. Sehr lecker.

02.09.2019 06:48
Antworten
SweeneyTiny

Bin vielfacher Wiederholungstäter, diese Suppe koche ich seit Jahren sehr gerne. Ein Tipp an Alle, die Probleme mit dem Kümmel haben: ich nehme einfach nen TL gemahlenen Kümmel. Dann hat man den Geschmack, es ist leichter verdaulich und man beißt nicht auf dem Kümmel rum. Alles in Allem ein 5 Sterne Rezept!

07.07.2019 11:10
Antworten
esserchen87

Die Suppe ist der Hammer!! So gut! Es gab jede Menge Komplimente! Das einzige, was ich nächstes Mal anders machen werde: die Paprika werde ich erst zum Schluss reingeben, die waren mir zu glitschig. Ansonsten absolut perfekt!

13.04.2019 16:17
Antworten
Vegas123

Das ist ein wirklich ausgezeichnetes Rezept.Sehr zu empfehlen.

06.04.2019 19:12
Antworten
nördikocht

Danke für dieses Rezept. Das Rezept dieser leckeren Gulaschsuppe habe ich an meine Tochter weiter gegeben....und somit macht deine Suppe die Runde !

10.02.2019 21:55
Antworten
mwiesener

Dein Süppchen ist perfekt!!!!! wwiesener

03.11.2010 20:27
Antworten
Dumbledore1005

Dieses Rezept bekommt von mir fünf * weil wir beim Essen dank der Chilischote richtig ins schwitzen gekommen sind. Die Suppe ist total lecker. Wirds bei uns jetzt garantiert öfter geben. Danke fürs Rezept LG Dumbledore

14.02.2010 09:03
Antworten
feuervogel

Hallo, vielen Dank für Deinen netten Kommentar. LG feuervogel

14.02.2010 13:36
Antworten
Surina

Hallo Babs, ich habe gerade Dein Gulaschsüppchen gekocht.. absolut lecker! Die Flüssigkeitsmenge war perfekt! Ich hatte noch aus Resteverwertung ein Stück Dörrfleisch kleingewürfelt und vor den Zwiebeln mit dem Fleisch angebraten. Auch kam noch eine obligatorische Knobizehe mit zu den Zwiebeln ;-) Den Tipp mit dem Rotwein erst zum Schluss finde ich gut... so verkocht das Aroma nicht und gibt den letzten Pepp.. Danke sehr! la gon, Surina

07.02.2010 17:16
Antworten
feuervogel

Hallo Surina, vielen Dank für Deinen Kommentar. Diese Gulaschsuppe ist eine unserer Lieblingssuppen kommt auch immer gut bei einem Geburtstag als Mitternachtssüppchen bei Gästen an. LG Babs

07.02.2010 19:51
Antworten