Gebackener Sellerie


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.79
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 12.12.2003 139 kcal



Zutaten

für
1 EL Essig (Weißweinessig)
Salz
8 EL Mehl (Weizenmehl)
1 Pkt. Backpulver
4 EL Wasser
Butter, zum Ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal
139
Eiweiß
2,79 g
Fett
5,25 g
Kohlenhydr.
19,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Gut 2 Liter Wasser mit Essig und Salz zum Kochen bringen.
Sellerieknollen waschen, schälen und in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Diese in das kochende Wasser legen und 30-40 Min. kochen.
EL Mehl mit dem Backpulver und dem Wasser verquirlen.
Selleriescheiben etwas abkühlen lassen, sie mit etwas Salz bestreuen und dann erst in der Mehl-Backpulver Mischung wenden und dann in dem übrigen Mehl. Die panierten Selleriescheiben in Butter knusprig goldbraun ausbacken.
Dazu schmeckt Feldsalat und Kartoffelpüree!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blosshapoat

hab es gerade nach gekocht, die halbe Rübe hab ich gleich gefuttert...und die war nicht klein..ggg...echt lecker, schnell und simpel....hab mir eine Sauce mit Sauerrahm ,Ketchup, Senf, Salz und Pfeffer dazu gemacht....Danke!!!

28.01.2017 17:59
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination die wir sicher noch öfter wiederholen werden. Besten Dank für die Idee!

26.08.2015 13:19
Antworten
Mulkine

Vielen Dank für das leckere Rezept. Da ich kein Backpulver da hatte, habe ich ganz normal paniert, mit Mehl Eier und Semmelbrösel. hat super geschmeckt.

05.11.2014 18:54
Antworten
igelchen52

Hi,hatte heute Sauerbraten gemacht und den Salat vergessen zu kaufen,da habe ich aus meinem Suppengrünpaket den Sellerie raus, ein bischen in Hühnerbrühe im Schnellkochtopf gekocht und dann nach deinem REZEPT weiter verarbeitet,mein Mann und ich waren überrascht wie lecker das war,wird es öfter eben. Danke für das leckere Rezept. Grß

07.10.2013 14:31
Antworten
claudia-apfelkern

habe heute dein leckeres Rezept nachgekocht. Es hat meinem Mann und mir sehr gut geschmeckt. Dazu gab es Süßkartoffelpüre und Blattsalat. Normalerweise paniere ich mit Ei und Semmelbrösel, habe heute deine Variante des Panierens ausprobiert und muss sagen des es überraschend gut war. Ich werde diese Art des Panierens nun öfter anwenden. Vielen Dank für das leckere Rezept.

09.03.2012 15:07
Antworten
Claudia82

Hallo! Schmeckt super lecker, machen wir auch des öfteren, meine Eltern essen meistens Schnitzel und ich bekomm den gebackenen Sellerie :-) LG Claudia

31.08.2005 10:38
Antworten
CWillwoldt

Ich kann mich dem Lob nur anschließen! Und mit grünem Salat: hmmm!! Und das Photo zeigt, dass das auch noch super lecker aussieht!

13.10.2004 13:14
Antworten
laguiole

Hi Traube, wieviele Sellerieknollen sind für das Rezept vorgesehen? Ich würde mir die Hauptzutat in der Zutatenliste wünschen. Ein Päckchen Backpulver auf 8 EL Mehl kommt mir sehr viel vor und ich wüsste gerne den Grund dafür. Welche Konsistenz haben 11/2 cm dicke Selleriescheiben nach 30-40 Minuten kochen? salut, laguiole

01.02.2004 21:01
Antworten
FLOWER24

Hallo ich habe das Rezept gestern als Hauptgericht für 4 Personen zubereitet. Ich nahm 1 sehr große Sellerieknolle ( Gewicht gewaschen, gesält und in Scheiben geschnitten war es ca. 1 kg). Die Selleriescheiben habe ich nur bissfest ca. 15 min. gekocht (Stäbchenprobe). Danach habe ich ein Pg. Backpulver und 1 Eßl. Mehl gemischt und die gewürzten Selleriescheiben darin gewendet und sie dann noch in 2 verquirlten Eiern und dannach in Paniermehl gewendet und in einer beschichteten Pfanne mit Margarine herausgebacken. Sie schmeckten meiner Familie mit selbstgemachten Kartoffelbrei und Eisbergsalat sehr gut. Gruß flower24

19.02.2009 13:42
Antworten
boston1

Das ist ein superleckeres Rezept. Ich habe es ausprobiert und es war nicht das letzte Mal, das ich es gemacht habe. L G Boston

12.12.2003 00:52
Antworten