Bewertung
(4) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.01.2010
gespeichert: 67 (0)*
gedruckt: 695 (8)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 30.09.2009
429 Beiträge (ø0,12/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Kartoffel(n), fest kochende
500 g Zwiebel(n)
100 g Speck, fetter
100 g Speck, durchwachsener, geräucherter
2 EL Butter
750 ml Milch
2 EL Mehl
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln waschen und mitsamt Schale in Salzwasser so lange kochen, bis sie gar sind.

In der Zwischenzeit bereiten wir den Stipp zu. Hierfür benötigen wir die Zwiebeln, die wir schälen und in Ringe schneiden, den Speck, der fein gewürfelt wird und die Butter. Diese wird in eine große Pfanne gegeben und erhitzt. Dann geben wir den Speck hinein und braten ihn in der Butter aus. Wenn der fette Speck beginnt glasig zu werden, geben wir die Zwiebelringe dazu und schwitzen sie an. Sind die Zwiebeln soweit, wird das Mehl untergerührt. Die Mehlschwitze wird dann mit der Milch aufgegossen. Kurz aufkochen lassen. Zum Schluss wird der Stipp noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt, in eine große Schüssel gegeben und serviert.

Die fertig gekochten Pellkartoffeln werden abgegossen, ebenfalls in eine Schüssel gegeben und heiß serviert. Jeder kann sich nun nehmen wie er will, muss aber die Kartoffeln selber pellen.

Dazu wird traditionell Brathering und als Gemüsebeilage Rote Bete gereicht.