Schwäbisches Hefeknöpfle aus der Mikrowelle


Rezept speichern  Speichern

Knöpfle, Tupperwarenrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.01.2010



Zutaten

für
300 g Mehl
½ Würfel Hefe oder
½ Pck. Trockenhefe
1 Ei(er)
150 ml Wasser, warmes
etwas Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Aus den Zutaten einen weichen Teig herstellen, diesen dann in eine Schüssel mit Deckel (wichtig!) geben und ca. 45 min. nur mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort ziehen lassen. Ich stell den Teig immer an die Heizung, und wenn er noch etwas länger zieht, wird er noch besser!

Anschließend bei 600 Watt ca. 4 Minuten mit geschlossenem Deckel in die Mikrowelle. Aber aufpassen: Wenn das Knöpfle zu lange drin ist, bekommt es eine harte Stelle, diese lässt sich aber leicht wegschneiden (ist bei mir bisher allerdings nur 1x vorgekommen).

Das Knöpfle danach in Scheiben schneiden, schmeckt sehr gut zu Bratensoße. Wenn was überbleibt, einfach am nächsten Tag in kleine Stücke schneiden, anbraten und nochmal Soße drüber!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sprite

Danke dir 🥰

13.07.2021 08:55
Antworten
Esoenjota

Perfekt <3 Das ist das leichteste und unkomplizierteste Rezept für "Hefeklöße"was ich kenne. Habe es jetzt schon öfter gemacht und es wurde immer wundervoll fluffig. Ich mache es in einer Kastenform mit Deckel . Wir lieben das Knöpfle zu Gulasch! Nie mehr anders.... Vielen Dank für's hochladen, von mir gibt's 5 Sterne !

12.07.2021 21:31
Antworten