Hähnchenkeulen mit Kürbis - Ratatouille

Hähnchenkeulen  mit Kürbis - Ratatouille

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Dieses Rezept kommt auch bei Kürbisanfängern gut an!

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 26.01.2010



Zutaten

für
4 Hähnchenkeule(n), mit Paprikamarinade
Öl
500 g Kürbisfleisch
1 m.-große Zucchini
2 große Tomate(n)
4 m.-große Kartoffel(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 TL, gehäuft Fleischbrühe, Instant
1 Becher Wasser, warm
Pfeffer
Thymian
Basilikum
Rosmarin
Paprikapulver, rosenscharf
Currypulver
Zucker
Bärlauch, oder Knoblauchgewürz
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ofen auf die Temperatur vorheizen, die auf dem Paprikahuhn aus dem Supermarkt steht. Eine Auflaufform mit Öl auspinseln, Hähnchenkeulen hineinlegen und im Backofen ungefähr 35 Minuten garen. Dabei ab und zu wenden.

Währenddessen die Zwiebeln und die Tomaten in Würfel schneiden. Den Kürbis schälen, Kerne entfernen und würfeln. Die Kartoffeln schälen und würfeln, die Zucchini in Scheiben schneiden.
Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen, die Zwiebeln darin glasig braten, dann die Kartoffeln dazugeben. Nur kurz anbraten, dann gleich den Kürbis dazugeben. Kürbis und Kartoffeln sollen ein wenig braun werden. Temperatur um die Hälfte runterstellen. Die Tomaten dazu geben und gut umrühren. Würzen.
Die Instantbrühe in dem Becher warmen Wassers auflösen, ein Drittel davon zum Gemüse geben, köcheln lassen, bis die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert ist. Jetzt die Zucchinischeiben oben auf das Gemüse legen. Thymian und Bärlauch darauf streuen und warten bis die Zucchinischeiben ein wenig durchsichtig werden. Dann umrühren und noch ein wenig Brühe angießen. Wieder reduzieren lassen.

Die Hähnchenkeulen aus der Auflaufform nehmen und auf das Gemüse in der Pfanne legen. Pfanne in den Backofen stellen und so lange schmoren, bis die Keulen von innen gar sind. Zum Schluss nachwürzen und kurz vor dem Servieren die Petersilie zu dem Gemüse geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.