Zaubertrank


Rezept speichern  Speichern

nicht nur zu Halloween! Leckerer Longdrink - nicht so süß! Auch alkoholfrei lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.01.2010



Zutaten

für
3 Liter Orangensaft
2 Liter Ananassaft
1 Liter Grapefruitsaft
0,2 Liter Zitronensaft
0,7 Liter Amaretto oder Mandelsirup
½ Liter Blue Curaçao oder blauer Sirup
2 Flaschen Sekt, halbtrocken
100 ml Grand Marnier
300 ml Wodka oder weißer Rum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten bis auf den Sekt verrühren und kaltstellen. Den Sekt erst zugeben, wenn die Party startet. Deko nach Belieben.

Für die alkoholfreie Variante kann alkoholfreier Sekt oder Bitter Lemon genommen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tissy75

Zu Halloween habe ich auch schon schwimmende Augen reingetan oder Plastikspinnen. Zwei ordentliche Bowlegefäße sind gute Behältnisse für die Menge oder große Limonadenspender mit Zapfhahn.

17.10.2019 20:41
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombi, kam super an. Gibt's wieder, besten Dank!!

29.08.2018 07:29
Antworten
Wallander69

Habe noch Bacardi dazu getan, dann war es noch besser. Und alle waren schnell betrunken.

20.05.2018 22:36
Antworten
Tissy75

Funktioniert auch an Karneval als Wegzehrung wunderbar ;-)

02.02.2016 23:25
Antworten
Blauw

Habe das zu Halloween zusammengemixt und es ist einfach so unfassbar gut! Grand Marnier hatte ich nicht da - war aber dennoch fantastisch! Hatte das dann - da ich vorher die Kommentare durchlas - ebenfalls 'Drachenblut' genannt und extra Etiketten dafür entworfen und sie auf Flaschen aufgeklebt. (; Für die Kleinen hab' ich sogar eine alkoholfreie Version gemacht! Mit Amaretto-Sirup und Apfelschorle statt Sekt und den Wodka natürlich weggelassen - war ebenfalls gigantisch! Alles übrigens in wesentlich geringeren Mengen - kann man ja supereinfach alles reduzieren, hatte zum Schluss dann immer etwas um die 0,9 Liter. (: Vielen Dank jedenfalls, hat Spaß gemacht!

02.11.2015 21:17
Antworten
schwobamädle

Hallo! Dieses Gebräu (die alkoholfreie Variante davon) MUSS es immer auf unserer Walpurgisfeier geben, sonst gibt es bei den Kindern (und den autofahrenden Erwachsenen) lange Gesichter. Ich nenne es allerdings "Drachenblut". Absolut zwingend notwendig ist der Mandelsirup; er gibt den besonderen Pfiff, den keiner auf die Schnelle erkennt. Liebe Grüßle vom schwobamädle

03.01.2013 02:23
Antworten
terrorknubbel

Einfach und lecker. Und es passt in einen gut ausgespülten Putzeimer rein.;-) Ist echt super gut auf meiner Party angekommen 5 Sterne

04.05.2011 09:52
Antworten
angela1963

Hallo, hmmm, die Kindervariante muss man aber ganz schön abändern.... weil weißen Rum und Grand Marnier muss ich ja auch irgendwie ersetzen.... Die alkoholhaltige Variante schmeckt recht gut, aber der Amaretto schmeckt ziemlich stark durch. Wer's mag, für den ist es okay.... Allerdings stört doch die Gesamtmenge, denn ein Rezept ergibt doch knapp 10 l! Gruß, Angela

01.01.2011 21:53
Antworten
ghuebi

Wir hatten den Zaubertrank auf unserer Turnierhelferfete in Reitverein. Wir haben sowohl die alkoholische als auch die Kindervariante gemacht. Gekühlt haben wir das ganze mit gefrohrenen kalten Händchen aus O-Saft. Super Rezept!

10.11.2010 16:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

das gesöff ist oberlecker, hab es schon ein paar mal auf "hexen"-geburtstagen probieren dürfen. jetzt möchte ich es an meinem auch mal basteln - aber für diese mengenangaben brauch ich ja eine badewanne... abartig... naja, werd's schon unterbringen... *ggg*

23.10.2010 17:17
Antworten