Eierlikörmuffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.01.2010



Zutaten

für
250 g Karotte(n), geraspelt
1 EL Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben
1 EL Zitronensaft
280 g Mehl
2 ½ TL Backpulver
80 g Mandel(n), gehackt
2 Ei(er)
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Margarine
100 ml Eierlikör
1 EL Mandelsirup
200 ml Buttermilch
80 g Cranberries, getrocknete
100 g Puderzucker
3 EL Eierlikör

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eier, Zucker, Vanillezucker und Margarine verrühren. Eierlikör, Zitronenschale und -saft, Mandelsirup, Buttermilch, Mehl, Backpulver und Mandeln unterrühren. Zuletzt Karotten und Cranberrys unterheben.

Die Masse in Papierförmchen verteilen und 25 Min. bei 180°C backen. Puderzucker und Eierlikör verrühren und die fertigen Muffins damit überziehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pralinchen

Hallo, es freut mich, daß sie Dir geschmeckt haben. Das bleibt ja jedem selbst überlassen ob er lieber Butter oder Margarine nimmt. LG Pralinchen

22.03.2016 15:06
Antworten
backliesl-22

Ich habe das Rezept letzte Woche ausprobiert. Allerdings mit kleinen Abweichungen: Ich hatte die Karotten fein geraspelt. Und da ich nicht genug Karotten hatte, fügte ich einen gerieben Apfel (Boskop) dazu. Die Mehlmenge habe ich etwas reduziert (200 g) und den Rest durch geriebene nicht blanchierte Mandel (ger. Haselnüsse gehen bestimmt auch), dafür den Mandelsirup weggelassen (hatte kein) und vom Eierlikör etwas mehr genommen. Ansonsten folgte ich dem Rezept und das ist wirklich gut gelungen. Es schmeckte allen sehr gut (man wollte unbedingt auch das Rezept haben - das sagt wohl alles!) Es schmeckt richtig gut nach Eierlikör (Karotten spürte man kaum). Und die leicht angerösteten gehackten Mandeln und die kleinen Stückchen von Cranberries machten das Ganze richtig rund. Übrigens, ich nehme beim Backe prinzipiell KEINE Margarine, sondern nur Butter. Es schmeckt uns viel besser. Nun werde ich es zu Ostern in größerer Menge backen, denn es bleibt tatsächlich noch nach 3 Tagen sehr saftig! Vielen Dank für das Rezept. Wenn meine Muffins-Fotos gut gelingen, werde ich sie hochladen.

22.03.2016 14:25
Antworten