Uschis zarte Rinderrouladen mit Gemüsefüllung in Rotweinsoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.01.2010



Zutaten

für
6 große Roulade(n), vom Rind, dünn geschnitten
Salz
Pfeffer, (Pariser Pfeffer und bunter Pfeffer)
6 TL, gehäuft Senf, mittelscharfer
1 Bund Petersilie, gehackt, frisch oder TK
2 große Zwiebel(n), klein gewürfelt
2 m.-große Karotte(n), klein gewürfelt
½ Stange/n Lauch, kleingeschnitten
200 g Schinken, (Katenschinken), gewürfelt
2 EL Palmfett
200 ml Rotwein, (Dornfelder)
1 EL Tomatenmark, dreifach konzentiert
etwas Kümmelpulver
1 kleine Pastinake(n), fein gehackt, wahlweise Knollensellerie
1 Knoblauchzehe(n), klein gehackt
1 TL Fondor
etwas Muskat
1 Liter Gemüsebrühe
2 EL Joghurt
1 Pck. Bratensauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Rouladen waschen, trocken tupfen, von beiden Seiten nur ganz leicht salzen und mit etwas Pariser Pfeffermischung bestreuen. Jede Roulade erst mit Senf bestreichen und darauf eine Mischung aus Petersilie, Zwiebeln, Karotten und Lauch verteilen, es soll jedoch ein wenig von dem Gemüse übrig bleiben. Darauf noch den gewürfelten Katenschinken streuen, dann die Seiten einschlagen und die Rouladen einrollen. Mit Rouladennadeln bzw. Zahnstochern fixieren.

Die Rouladen in einem Bräter mit heißem Palmfett von allen Seiten scharf anbraten, das übrig gebliebene Gemüse, die Pastinaken und den gehackten Knoblauch dazugeben und alles unter Rühren anrösten. Tomatenmark dazugeben und kurz mit anrösten, mit Rotwein ablöschen und den Wein einkochen lassen. Dann die Brühe angießen, den geschlossenen Bräter in den vorgeheizten Backofen schieben und die Rouladen bei 140°C etwa 2 Stunden schmoren. Nach der Halbzeit die Rouladen einmal wenden und bei Bedarf noch etwas Wasser nachgießen.

Vor dem Servieren den Joghurt und den Saucenwürfel unterrühren, aufkochen lassen und die Sauce abschmecken.

Als Beilage empfehle ich Specksemmelknödel und Kartoffelsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laurinili

Hallo Uschi, mit diesen Rouladen konnte ich sogar meinen Mann überzeugen. Der nämlich verweigert mir normalerweise wegen der Speckfüllung diese. Vielen Dank für deine Idee. LG Laurinili

21.09.2011 12:28
Antworten
ufaudie58

Hallo, wirst sehen, die Rouladen schmecken auch sehr lecker und zart. Die Pastinake (Pastinaca sativa) wird auch als Hammel- oder Hirschmöhre bezeichnet. Sie ist eine Petersilienart mit karottenförmigen Wurzeln und schmeckt süßlich-würzig. Zubereitet werden sie wie Karotten, Schwarzwurzeln oder Weiße Rübe. Wie im Rezept beschrieben, kann man die Pastinake auch durch Knollensellerie ersetzen. Wünsche gutes Gelingen! LG Uschi

14.07.2011 21:38
Antworten
mamdschi

Hallo Uschi, das schaut so lecker aus, ich will es unbedingt probieren, wenn das nächste Mal meine Schwiegermama kommt. Bitte halte mich nicht für verrückt, aber was sind denn Pastinaken??? Melde mich wieder und berichte wie es geschmeckt hat. Nette Grüße aus München

14.07.2011 08:24
Antworten