Pfannengerührtes Schweinefleisch


Rezept speichern  Speichern

original thailändisches Rezept - sehr scharf

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.01.2010



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel, in dünne Streifen geschnitten (alternativ ca. 600 g Schweinefilet)
500 g Paprikaschote(n), bunte, entkernt, grob gestückelt
2 Zwiebel(n), halbiert, in Ringe geschnitten
2 Zwiebel(n), geachtelt
5 Knoblauchzehe(n), in Scheiben geschnitten
5 Chilischote(n), scharfe, grob zerschnitten
5 Chilischote(n), milde, grob zerschnitten
2 TL Sambal Oelek
2 TL, gehäuft Chiliflocken
125 ml Gemüsebrühe
100 ml Sojasauce
1 TL Gewürzmischung (Asia-Würzmischung)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
6 EL Öl (Rapsöl)
250 g Reis (Langkorn-)
n. B. Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fleischstreifen mit Salz, Pfeffer und Asia-Würzmischung würzen und etwa 30 Min. ziehen lassen.

Zwischenzeitlich die Paprikaschoten mit den Zwiebeln, dem Knoblauch, den scharfen und milden Chilischoten, den Chiliflocken, Sambal Oelek, der Gemüsebrühe und der Sojasauce vermischen. Alles öfter durchrühren und ebenfalls etwas ziehen lassen.

Öl in einem großen Wok erhitzen, das Fleisch darin etwa 5 Min. anbraten. Die Hitze reduzieren und die Gemüsemischung mitsamt dem Sud zugeben. Bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Umrühren etwa 20 Min. garen.

Ca. 10 Min. vor Ende der Garzeit den Reis aufsetzen und gar kochen. Danach abgießen und mit so viel Currypulver nach Bedarf würzen, bis der Reis eine schöne Currynote hat.

Nun den Reis auf Tellern geben, Fleisch und Gemüse darauf verteilen und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Arthur_II

Tolles Gericht und mit dem Chili sowie dem Curryreis mit einer guten Schärfe. Ich habe zusätzlich nur noch etwas Ingwer gerieben, zugegeben. Wem es zu scharf ist, einfach eine frische Kokusnuss aufraspeln und dazu essen. Schmeckt dann wie im Urlaub :) *****

08.07.2021 11:44
Antworten
Foodfan_Ronny

was kann man anstelle der asia gewürzmischung verwenden bzw welche gewürze sind dort drin? würde mir das ungern nur für dieses eine rezept kaufen

04.09.2019 15:11
Antworten
ralfkammel

Habe das Rezept etwas entschärft. 1 charfe Chilischote und ein grosses Stück Ingwer... War super lecker und auch schon scharf genug...

02.12.2018 14:00
Antworten
Carco

Ich habe das Rezept etwas "entschärft", sprich die Menge an Chilis etwas reduziert, weil die hier angebotenen doch sehr scharf sind. Es war trotzdem noch gut scharf und hat sehr gut geschmeckt.

02.12.2016 10:54
Antworten
korinte777

Schönes Rezept, danke. Uns hat die Schärfe von ein paar getrockneten Chilis (ohne Kerne) und einem TL Sambal allerdings völlig gereicht. Auf das Einfärben/Aromatisieren des Reises werde ich beim nächsten Mal verzichten.

18.07.2016 07:52
Antworten
Asianfan

Hallo Zusammen! Wer das Gericht gerne so richtig scharf mag, holt sich die Rote Currypaste aus dem Asiashop! Paste mit wenig Öl anrösten(nicht zu stark!) dann das Fleisch und die Zwiebeln und Knoblauch dazu! Alles schön unter rühren anbraten! Bei 600 gr.Fleisch würde ich etwa einen größeren Esslöffel nehmen! Wenn es zu scharf geworden ist, etwas Kokosmilch dazugeben! Extratip! Wenn Ihr die Dose Kokosmilch nicht ganz aufbraucht, gebt den Rest in eine Eiswürfelschale und ab damit in die Eisbox! Dann hat man immer schöne portionierbare Kokoswürfel zum verfeinern. Dann alle anderen Zutaten! gruß Asianfan

15.10.2013 15:40
Antworten
ChaoticStudent

Ich bin völlig hin und weg. Es ist sehr sehr lecker. Ich habe allerdings anstelle der Chiliflocken reines "Bhut Jolokia" Pulver benutzt, da ich es gerne schärfer mag. Super, werd ich weiterempfehlen und auch öfters mal kochen.

19.09.2013 23:59
Antworten
Suse_11

Hallo, ich habe dieses Rezept am Wochenende gekocht. Auf Grunde dessen, das Paprika derzeit sehr teuer sind habe ich Zucchini und Karotten dazu genommen und das Ergebnis war sehr lecker. Alle waren hin und weg und habe gleich gefragt, wann es das wieder gibt! Wirklich sehr lecker und zu empfehlen! Gruß Suse

22.04.2013 15:28
Antworten
martinistda

Wirklich ein ganz leckeres Gericht, schön scharf aber doch zu geniessen. Das wird es öfter geben.

06.03.2012 13:34
Antworten
fourklees

Super lecker. Haben es gerade ausprobiert und es ist, obwohl wir nur zwei Esser waren, so gut wie nichts mehr da. Allerdings sollte man scharfes Essen gewohnt sein. Als Vorspeise hatten wir noch kleine Frühlingsrollen. Wird es bestimmt wieder geben.

03.05.2010 19:40
Antworten