Griechischer Hackauflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Hackfleisch, Kartoffeln und Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 24.01.2010 766 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Öl
500 g Hackfleisch (am besten vom Lamm, ansonsten gemischt)
Salz und Pfeffer
2 TL Paprikapulver, edelsüß
½ TL Thymian, getrocknet
½ TL Oregano, getrocknet
200 ml Weißwein, trocken
500 g Kartoffel(n)
250 g Schafskäse
250 ml Sahne
etwas Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
766
Eiweiß
37,93 g
Fett
55,09 g
Kohlenhydr.
22,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch darin anschwitzen. Das Hackfleisch hinzufügen und krümelig braten.

Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian und Oregano würzen. Den Wein angießen und etwas köcheln lassen.

Die Kartoffeln schälen und in ganz dünne Scheiben schneiden (ich mache das immer mit der Reibe). Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Auflaufform einfetten. Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden.

Eine Lage Kartoffeln in die Auflaufform schichten, darauf eine Lage Hackfleisch und Schafskäse geben und den Vorgang wiederholen. Mit Schafskäse abschließen. Die Sahne mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und darüber gießen. Im Ofen ca. 30 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrzander

Ich habe aufgrund der Kommentare die Kartoffelscheiben auch 10 Minuten vor gekocht. In die Hacksoße kamen je 1 gewürfelte Paprika und 1 kleine Zucchini mit hinein. Ich habe Kochsahne statt der Sahne genommen. Ansonsten nach Rezept- sehr lecker!

16.02.2022 14:25
Antworten
manuelascholze

Mach dieses Rezept schon seit Jahren. Wir vermischen alles und garen es im Kochtopf noch 10-15min vor. Dann kommt es in die Auflaufform und der Feta dazu, damit passt das mit der Zeit im Backofen perfekt.

24.03.2021 19:09
Antworten
Tw0milli0n

Heute ausprobiert. Habe extra 500ml Soße dazu gegeben in der Hoffnung, dass die Kartoffeln durch sind. Allerdings auch bei uns - sehr hart. Werde sie das nächste Mal also ebenso vorkochen. Ansonsten sehr lecker. Habe es allerdings etwas abgewandelt und noch Zucchini und Paprika hinzugegeben.

18.08.2019 15:04
Antworten
Sisie-Chico

Ich liebe dieses Gericht. Ich schmeiße die Kartoffelscheiben mit in die Hacksoße und lass dies fünf Minuten köcheln. Dann erst ab in den Ofen. Die Kartoffeln waren noch nie zu hart. Guten Appetit!

24.10.2018 18:27
Antworten
Chrisnar

Ich mache den Auflauf schon 2 Jahre.koche die Kartoffelscheiben auch vor.sind sonst sehr hart und krobschig.

17.10.2017 18:46
Antworten
manuelascholze

Super Essen wir gerne, aber ohne Wein da ich Gesundheitlich keinen Alkohol trinken darf.

28.06.2017 15:22
Antworten
Alonso-Jazzy

Hallo. Generell find ich das Rezept gut. Hat uns ganz gut geschmeckt. Es war nur super ärgerlich, dass die Garzeit so überhaupt nicht hin kam. Das fanden wir wirklich sehr schade. Wir hat schon so dollen Hunger und selbst nach 45 Minuten waren die dünnen Scheiben (mit der Reibe geschnitten) immer noch bissfest. Das nächste Mal werde ich die Scheiben 5 Minuten vorkochen...

22.06.2017 20:43
Antworten
Sandra160291

Hallo, habe den Wein weggelassen, da ich den Geschmack in Essen einfach nicht mag. Trotzdem war der Auflauf suuuuper lecker, wir haben alles verputzt ! Habe die Kartoffeln am Vortag gekocht und sie quasi als Pellkartoffeln mit einem Eierschneider in Scheiben "geschnitten" und dann in den Auflauf getan. Somit waren sie gut durch und nicht zu hart. Danke !

12.12.2014 13:35
Antworten
jens66

Hallo, wir haben den Auflauf am Wochenende nachgekocht. Es war ganz lecker. Aber wie auch im Vorigen kommentar zu lesen, die Kartoffeln im innren noch seeehr bißfest trotz verlängerung der Backzeit um 10 min. Ich denke die Idee mit dem Vorgaren ist ganz gut.

17.12.2013 10:14
Antworten
Maegwynn

Hallo Aixperte, ich liebe diesen Auflauf, viel besser als das fix-Zeug ;) besonders der Duft und Geschmack der Hackmischung mit dem Wein hat es mir angetan. Allerdings habe ich die Kartoffeln in der angegebenen Zeit noch nie gar bekommen, ein mal war die Sahnesoße schon komplett in den Kartoffeln verschwunden. Ich bin dazu übergegangen, die Kartoffelscheiben vorher 10 Minuten in der Sahnesoße mit etwas Milch gestreckt vorzugaren, so war es dann perfekt! Gab es schon häufiger und wird es definitiv noch sehr oft geben! Liebe Grüße Maegwynn

19.06.2011 17:42
Antworten