gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudeltopf mit Schafskäse und Walnüssen

echt lecker und so einfach!!!

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 24.01.2010 700 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 EL Butter
1 Knoblauchzehe(n)
250 g Penne
1 Liter Saft (Gemüsesaft)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
200 g Schlagsahne
150 ml Milch
50 g Walnüsse
50 g Käse (Hartkäse , italienischer z. B. Gran Padano)
200 g Feta-Käse
1 Bund Petersilie, glatte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zwiebel abziehen, würfeln und in heißer Butter glasig anschwitzen. Den Knoblauch fein würfeln und zugeben.

Sofort die Nudeln und etwas Gemüsesaft dazugeben und so lange rühren, bis der Saft verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach und nach den restlichen Saft unterrühren und verkochen lassen. Sahne und Milch ebenfalls unterrühren und kochen lassen, bis die Nudeln gar sind.

Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten, herausnehmen und grob hacken. Den Hartkäse reiben, den Feta-Käse zerbröckeln. Die Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blättchen in feine Streifen schneiden.

Nudeln, Nüsse, Hartkäse, die Hälfte des Schafskäses und die Petersilie mischen. Den restlichen Schafskäse und die Petersilie über die Nudeln streuen und sofort servieren.

Auf diese Art werden auch Penne al arrabiata gekocht. Wie beim Risotto kommt nach und nach so lange Flüssigkeit dazu, bis die Nudeln gar sind und die Flüssigkeit aufgesogen haben. Die Nudeln schmecken dann sehr viel aromatischer. Statt Gemüsesaft eignet sich auch Brühe oder Tomatensaft. Und zum Schluss ein Schuss Sahne.

Nudeln in Soße immer sofort servieren, da die Nudeln auch nach dem Kochen noch viel Flüssigkeit aufsaugen und dann weich werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Habe nach einem Rezept geschaut um Gemüsesaft zu verwerten, den ich so nicht trinken mag. Es ist sehr lecker, aber mit 2 Sorten Käse, Sahne und Milch doch sehr schwer geworden. Ich werde es bestimmt nochmal kochen, aber ein bisschen herumprobieren, erstmal vielleicht mit wenig Parmesan und die Sahne durch Milch (oder sogar nur Wasser) ersetzen.

16.02.2013 14:40
Antworten
kabo99

Liebe Tina, freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat und hoffe, dass dir deine Arrabiata ebenso gut geschmeckt haben und vor allem gut gelungen sind.... Liebe Grüße, Katja

05.02.2012 13:52
Antworten
stachel62

Wow, das war wirklich super lecker! :-) Heute probier ich "mein" Penne al Arrabiata-Rezept mit dieser Methode. Ich freu mich schon sehr darauf. Großen Dank, für dieses tolle Rezept! Tina

22.01.2012 15:39
Antworten