Vegetarisch
Auflauf
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Sommer
Trennkost
kalorienarm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kohlrabilasagne

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.01.2010 450 kcal



Zutaten

für
500 g Kohlrabi
400 g Blattspinat, TK
2 große Tomate(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
75 g Käse, gerieben
25 g Butter
25 g Mehl
150 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Muskat
Thymian
20 g Mandel(n), gehackt
Muskat, Salz, Pfeffer, Thymian
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kohlrabi putzen und in dünne Scheiben hobeln. Den Spinat auftauen und abtropfen lassen. Die Tomaten ggf. häuten und in Scheiben schneiden.

Zwiebel und Knoblauchzehe häuten, fein hacken und in der Butter glasig anschwitzen. Mit Mehl überstäuben und nach und nach die Gemüsebrühe angießen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.

Eine Auflaufform fetten, die Hälfte der Kohlrabischeiben hineinlegen und den Spinat darüber zupfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die zweite Hälfte der Kohlrabischeiben und danach die Tomatenscheiben darauf legen. Mit der Sauce übergießen. Mandeln und Käse darüber streuen und im Ofen bei 175° ca. 40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cleo13

Danke für Kommentar und Bewertung! :-D

19.12.2014 08:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Tolle Idee. Wir haben das Rezept jedoch etwas abgeändert. 3 Kohlrabi, 750 gr Spinat, 3 Zwiebeln, mehr Knoblauch, 3 Tomaten, 500 ml Brühe, keine Butter und mehr Käse;-) Die Zubereitung wie beschrieben. Der Kohlrabi muss wirklich sehr dünn geschnitten werde, sonst wird er nicht durch. Insgesamt finde ich das Rezept jedoch sehr gelungen.

18.12.2014 20:11
Antworten