Bewertung
(8) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.01.2010
gespeichert: 148 (1)*
gedruckt: 4.759 (15)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.10.2009
5.061 Beiträge (ø1,43/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1000 g Rippchen (Schälrippchen) vom Schwein
1 EL Pfefferkörner
  Für die Marinade:
100 g Ketchup
50 g Chilisauce
Chilischote(n), frisch, aus dem Glas oder getrocknet
Knoblauchzehe(n)
  Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die in handtellergroße Stücke geschnittenen Rippchen werden in reichlich kochendes Wasser gelegt und mit den Pfefferkörnern auf niedriger Stufe ca. eine halbe Stunde geköchelt. Anschließend gut abtropfen lassen.

Im gleichen Topf werden dann das Ketchup und die Chilisoße leicht erwärmt und die in Ringe geschnittene Chilischote, der gehackte Knoblauch, sowie Salz und Pfeffer dazugegeben. Die gekochten Spareribs werden nun mit der Hälfte der warmen Marinade rundum überzogen. Nachdem alles abgekühlt ist, sollen die Spareribs im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen.

Zuerst kommen die Spareribs mit der fleischigen Seite nach unten in den auf 220°C vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene. Die Temperatur gleich auf 170°C reduzieren. Nach 15 Minuten die Spareribs wenden und die restliche Marinade auf der Fleischseite verteilen. Nach weiteren 15 Minuten sind die Rippchen knusprig gebraten. Dazu reicht man Brezen oder Stangenweißbrot.

Das Vorkochen entzieht dem Fleisch überschüssiges Fett, die Rippchen werden so kalorienärmer und bekömmlicher.