Minz - Raita


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ist auch ein schönes Geschenk

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.01.2010



Zutaten

für
2 Bund Minze
1 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n)
2 TL Koriander
2 EL Zucker
Salz
60 g Erdnüsse, ungesalzen, geröstete
2 Zitrone(n)
150 g Joghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Minze waschen und Blätter abzupfen. Knoblauch und entkernte Chili hacken. Minze, Knoblauch, Chili, Koriandersamen, Zucker, etwas Salz und Erdnüsse pürieren. Zitronen auspressen und den Saft zum Minzpüree geben. Joghurt unterrühren. In Gläser füllen und verschließen.

Ist gekühlt ca. 1 Woche haltbar.

Schmeckt super zu Suppen und Couscous.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wonderful-dessous

Wirklich sehr sehr lecker! Ich muss aber gestehen, dass ich die Erdnüsse weg gelassen habe, konnte mir das nicht so recht vorstellen. Habe dafür geraspelte Gurke genommen. Und ich hab nicht ganz so viel Minze genommen. Aber es war einfach mega lecker. Kann ich einfach so löffeln! Hab gleichzeitig 3 Varianten gemacht: Nur 3,5% Joghurt, nur 10% Joghurt und beim dritten Halb und Halb. Ich wollte einfach testen, was uns am besten schmeckt. Am erfrischendsten war die 3,5% Variante, am cremigsten natürlich die mit 10%. Aber ich denke, in Zukunft werde ich die Halb und Halb Variante machen. Magerjoghurt habe ich von Haus aus ausgeschlossen, da es dann so wässerig wird mit der Gurke. Foto habe ich schon hochgeladen, wird hoffentlich bald frei geschaltet. Aber das nächste Mal werde ich es doch mal genau nach Rezept machen und Foto kommt dann auch.

19.01.2014 23:05
Antworten
dots_pot

Danke für das leckere Rezept! Habe cremigen Joghurt genommen und den Saft einer größeren Zitrone, allerdings noch ein bisschen mit Salz abgeschmeckt. Tolle Kombination, man schmeckt alle Zutaten gut raus, sehr lecker und erfrischend. Kann ich mir auch prima als Dip beim Grillen oder auf dem Buffet vorstellen.

09.12.2011 17:59
Antworten