Deutschland
Einlagen
Europa
Nudeln
Pasta
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käseriebele

Suppeneinlage

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.01.2010



Zutaten

für
200 g Mehl
50 g Käse, (alter Gouda)
2 Ei(er)
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Das Mehl mit fein geriebenem Käse und Eiern zu einen festen Teig verkneten. Mit Pfeffer würzen.

Aus dem Teigkloß mit den Händen oder einer Küchenreibe Riebele (kleine Teigklümpchen) herstellen. Auf einem Tuch ausgebreitet 30 Minuten trocknen lassen.

In Salzwasser garen und in Fleischbrühe servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

hallo petra, ich habe mich sehr gefreut, dass es dir so gut geschmeckt hat. antje

06.02.2010 17:21
Antworten
PettyHa

Hallo Antje, ich hatte zwar keinen Gouda, stattdessen Emmentaler, aber die Riebele waren super lecker! LG Petra

05.02.2010 10:19
Antworten
PettyHa

Hallo Antje, erst vor wenigen Tagen habe ich ein Rezept für Riebele entdeckt - das gab es früher in meinen Kindertagen immer. Dieses Rezept mit Käse im Teig ist neu für mich, das probiere ich aber in jedem Fall aus, ist gespeichert! Ich melde mich dann. Liebe Grüße Petra

31.01.2010 18:05
Antworten