Backen
Beilage
Snack
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Kartoffelwaffeln

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.11.2003



Zutaten

für
1 kg Pellkartoffeln, (vom Vortag)
6 m.-große Zwiebel(n)
80 g Butter
½ Liter Milch
5 Ei(er)
2 TL Salz
1 Pck. Backpulver
300 g Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Kartoffeln fein raspeln, die Zwiebeln möglichst klein hacken und die Butter zerlassen.
Aus allen Zutaten einen Teig rühren und diesen etwa 20 Minuten ruhen lassen.
In einem Waffeleisen bei mittlerer Temperatur (bei mir Stufe 4,5 von 6) nach und nach Waffeln goldbraun backen.
Die Waffeln schmecken warm am besten. Dazu ist besonders lecker Kräuterquark oder Apfelmus oder auch als Beilage zu einer Gemüsesuppe reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pelikana

Hallo, von den Kartoffelwaffeln hatte ich mir mehr erwartet, sie sehen auf dem Foto so lecker aus. Mir haben sie so mittelgut geschmeckt. Liebe Grüße pelikana

22.04.2017 12:16
Antworten
hejaro1

Hallo Maeuseturm, dein leckeres Rezept habe ich - etwas abgewandelt - heute ausprobiert. Ich habe von von meinen pürierten, in Öl eingelegten Kräutern, geriebenen Käse, kleingeschnittenen Frühstücksspeck,gemahlenen Kümmel, Pfeffer und Muskat dazugegeben. Einen Teil des Mehls ersetzte ich durch Hartweizengrieß und frisch gemahlene Getreidemischung. Dazu gab es Kräuterquark mit Leinöl. Es schmeckte prima! Deshalb 4 Sterne von uns! Das gibt es auf jeden Fall wieder, auch mal als süße Variante. LG Hejaro

10.02.2015 13:44
Antworten
müsli259

Super lecker! Ich habe dazu Rindsgeschnetzeltes an Sahnesauce serviert! Danke für das super leckere Rezept

03.10.2014 16:53
Antworten
EvaCuate

Tip: Meine Tochter, 11 Monate, isst jetzt gern mal bei uns Großen mit. Für sie backe ich immer eine Waffel extra, bevor ich dem Teig Salz und Zwiebeln zugebe. Ideal für die kleinen Händchen! Dazu ein bisschen frisch gekochtes Apfelmus und der kleine Scheunendrescher is(s)t glücklich!

08.01.2012 12:54
Antworten
EvaCuate

Superlecker! Die Waffeln gehören inzwischen zu unseren Stammrezepten - ich schummel allerdings immer noch schön deftig eine Packung Schinkenwürfel in den Teig. Als ich neulich spontan eine größere Menge Teig brauchte, habe ich ziemlich am Rezept rumgepfuscht: Anderthalbfache Menge von allem, aber nur 6 Eier, dafür zwei Packungen Backpulver und mangels Butter habe ich Olivenöl genommen - selbst das hat toll geschmeckt. Also ein völlig unkaputtbares Rezept mit Gelinggarantie! Mampf & appetitliche Grüße, Eva

19.11.2011 15:18
Antworten
jacky94

Mein Kind ist super begeistert von den Waffeln. Endlich mal ein Mittagessen das sie gut findet.

23.07.2005 10:00
Antworten
Suntorysmom

Hallöle, ich habe die Kartoffelwaffeln gemacht halbes Rezept, konnten noch prima am nächsten Tag Reste essen, die einen mit Quark die anderen mit Apfelbrei. Werde beim nächsten Mal ein paar Kräuter und etwas Muskat zugeben Ich habe das Rezept gespeichert wird es im Sommer öfter geben vielleicht nur mit Salat oder Steaks. Grüßli Suntorysmom

07.05.2005 12:55
Antworten
momu17

Habe die Waffeln mit mehligen Kartoffeln gemacht, aber leider vergessen die Zutaten runterzurechnen !! Jetzt kann ich mit Waffeln handeln !!! Aber auf jeden Fall waren sie lecker und passten auch sehr gut zu meinem Fischsalat. LG

09.04.2005 21:57
Antworten
momu17

Da ich gerne experimentiere und auch noch mehlige Kartoffeln zu Hause habe, gibt es diese Waffeln am Wochende als Beilage zu einem Fischsalat. LG

04.04.2005 15:23
Antworten
ronja304

Hallo Mäuseturm, ich bin die erste, die dieses Rezept kommentiert. Also, total lecker, mal ´ne andere Variante der Waffeln, herzhaft habe sie mit Apfelmus gegessen und hab´von allem die Hälfte genommen; das nächste Mal nehme ich aber lieber "mehligkochende" Kartoffeln, dann werden sie etwas fester. Ronja304

16.02.2004 19:42
Antworten