Afrikanische Maandazi


Rezept speichern  Speichern

Schmalzkuchen - ähnliches Gebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.01.2010 1837 kcal



Zutaten

für
2 ½ Tasse/n Mehl
1 EL Backpulver
4 EL Zucker
2 EL Öl
2 Tasse/n Milch
Mehl
Öl, zum Frittieren

Nährwerte pro Portion

kcal
1837
Eiweiß
39,13 g
Fett
50,37 g
Kohlenhydr.
300,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zutaten verrühren und Mehl dazu geben, bis ein knetbarer Teig entsteht. Teig etwa 1 cm dick ausrollen und in rautenförmige Stücke schneiden. In heißes Ölbad geben und goldgelb braten. Zum Abtropfen auf Küchenpapier legen.

Tipp:
Wer es etwas süßer mag, kann mehr Zucker verwenden oder hinterher mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

reenaa2989

hm .. verzeihen sie meine unhöflichkeit aber das rezept passt hinten und vorne nicht ... ich habe für 2 portionen gemacht .. das ist eher ein ´´ rührkuchenteig ´´ als ein knetbarer schmalzteig .. viel zu flüssig .. kann ich das ganze jetzt weghauen ( habe keine kuchenform ... ) totale lebensmittel verschwendung -.-

11.11.2019 12:00
Antworten
grunies1

Wie viele andere hier auch, muss ich auch mitteilen, dass in der Zutatenangabe ein Fehler vorhanden sein muss, denn die Mehlangabe reicht vorne und hinten nicht aus oder es ist zu viel Milch... auf jeden Fall stimmt es so nicht! Und man will sich ja auf ein Rezept verlassen können. Weil die Dinger am Ende gut schmecken, nichts Besonderes aber sind, vergebe ich wenigstens 2 Sterne. Normalerweise hätte es keinen einzigen geben dürfen.

23.08.2017 12:43
Antworten
Karin98

ich meinte Zitronenabrieb 😊

22.01.2017 16:51
Antworten
grunies1

So isses, so mache ich es auch immer und die Leute vom Markt ebenfalls. Rezeptangaben waren definitiv falsch, sehe ich genauso.

23.08.2017 13:31
Antworten
Karin98

ich habe nur eine Tasse Milch genommen und außerdem noch Zitronenscheiben zugefügt. Den Teig habe ich nicht ausgerollt, sondern mit dem Löffel ins heisse Fett gleiten lassen. Ging alles ruck zuck und war sehr lecker.

22.01.2017 16:50
Antworten
LolaRose88

Sehr gutes Rezept um Schmalzkuchen vegane zuzubereiten: einfach Milch durch Sojamilch ersetzen. Bei den anderen Rezepten ist sonst immer noch Ei dabei. Aber leider stimmen tatsächlich die Angaben im Rezept von Milch und Mehl verhältnismäßig nicht...Vielleicht kann man das im Rezept mal ändern? Die Teigmenge hat sich bei mir so verdoppelt :D

17.11.2016 09:30
Antworten
Aliney_xoxo

Das ist ein ganz normales Rezept für Muzen vom Weihnachtsmarkt, nur unter anderem Namen..

25.05.2016 15:21
Antworten
y-wonne

Habe für die Schulprojektwoche dieses Rezept ausprobiert. Leider stimmen die Mischverhältnisse der Zutaten nicht überein. auf 2,5 Tassen Mehl, 2 Tassen Milch un Öl ergibt noch lange keinen Teig der sich zum ausrollen eignet, geschweige sich in Rauten schneiden lässt! Habe sehr viel Mehl (ca. dreifache Menge) zusätzlich dazugegeben um einen Teig zu bekommen. Ansonsten ist es wirklich ein sehr leckeres Gebäck mit viel Zeitaufwand und Kalorien! Gruß Y-wonnne

11.06.2010 22:05
Antworten