Fleischwurstpfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.01.2010



Zutaten

für
1 Ring/e Fleischwurst, oder Fleischkäse
150 g Champignons
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Stange/n Lauch
2 EL Olivenöl
1 Dose Tomate(n), geschält, 400 g
5 EL Tomatenmark
125 ml Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Basilikum
Majoran
Paprikapulver
2 EL Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Fleischwurst von der Pelle befreien und in Scheiben schneiden (Fleischkäse würfeln). Die Pilze putzen, feucht abreiben und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken, den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwurstscheiben darin anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Lauch zugeben und 5 Minuten mitschmoren. Die Tomaten aus der Dose und das Tomatenmark unterrühren und die Fleischbrühe dazu gießen. Gewürze und Kräuter unterrühren und alles etwa 15 Minuten bei geringer Temperatur köcheln, dann die Pilze unterheben und weitere 10 Minuten köcheln. Erneut abschmecken, dann mit der Sahne verfeinern.

Dazu gibt es bei uns Bratkartoffeln und gemischten Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo McMoe, habe das Rezept getestet, da ich noch Champignons und Porree hatte, die verbraucht werden wollten. Da ich Fleischwurst mit Knoblauch genommen habe, habe ich auf weiteren Knobi verzichtet. Die Fleischbrühe habe ich durch Gemüsebrühe ersetzt. Und der Vorrat gab nur stückige Tomaten in der Dose her. Ansonsten ans Rezept gehalten und probiert. Die Pilze würde ich beim nächsten Mal direkt zusammen mit der Wurst anbraten. Erst dann Zwiebel und Lauch dazugeben. Basilikum passte meines Erachtens irgendwie nicht in die Sauce. Glücklicherweise hatte ich nicht zu viel dazu gegeben. Habe dann die Menge des Majorans etwas großzügiger bemessen ;-))) Aber dennoch fehlte etwas, war es nicht so richtig überzeugend beim ersten Probieren. Also habe ich das Rezept nach Gusto noch ein wenig verändert. Und noch ordentlich Cayenne und 1 1/2 TL Sambal Olek dazu gegeben. Was ich aber nicht mitbewerte, denn es kommt in Deinem Rezept nicht vor. Dazu gab es Reis. Bratkartoffeln kann ich mir hierzu überhaupt nicht vorstellen :-o Foto folgt in den nächsten Tagen. Ich wollte eigentlich drei Sternchen vergeben, aber da ich gesehen habe, dass Du Dein eigenes Rezept mit natürlich der vollen Sternezahl bewertet hast, ich es aber nicht gut heiße, wenn man das eigene Rezept bewertet, ziehe ich einen Stern ab. Trotzdem liebe Grüße Bijou.......

20.09.2015 13:05
Antworten