Gemüse
Sommer
Vegetarisch
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Vegan
Herbst
Resteverwertung
Trennkost
gekocht
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Gemüsesauce

lecker zu Pasta, passt aber auch zu Kartoffelpüree oder Reis

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.01.2010



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n), gehackt
2 Knoblauchzehe(n), gehackt oder gepresst
1 kleine Paprikaschote(n), gewürfelt
2 Stange/n Lauch, in Ringe geschnitten
1 kleine Zucchini, gewürfelt
2 Handvoll Champignons, kleine braune, halbiert
2 Tomate(n), frische, gewürfelt
1 Dose Tomate(n), stückige
4 EL Tomatenpüree
3 dl Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, mit etwas Brühe ablöschen und dünsten bis die Brühe fast verdunstet ist. Paprika und Lauch dazugeben, kurz weiter dünsten und wieder mit etwas Brühe ablöschen, weiter köcheln lassen, bis diese auch wieder fast verdunstet ist. Die restlichen Zutaten bis und mit Tomatenpüree dazugeben und gut umrühren. Aufkochen lassen und die restliche Gemüsebrühe dazugießen. Kochen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat und das Gemüse gar ist.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

hallo mäusle danke für deinen kommentar, ist sicherlich hilfreich!!! lg pat

07.02.2010 13:51
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, wenn man/frau die Sauce mit stückigen Tomaten und Tomatenmark macht, passt die Sauce trennkostmäßig zu Fleisch und Fisch bzw. Soja und Seitan. Lässt man das Tomatenmark ganz weg und gibt statt der Dosentomaten frische feingewürfelte Tomaten (+ der 2 im Rezept aufgeführten) ganz zum Schluß dazu und erwärmt sie nur, dann passt's zu Reis, Nudeln und Co. Gekochte Tomaten = Eiweiß / Rohe, nur erwärmte Tomaten = Neutral Grüßle s'Mäusle :-)

07.02.2010 13:42
Antworten