Backen
einfach
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Pizza
Resteverwertung
Schnell
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchen - Paprika - Kuchen

mit Mais und Kirschtomaten

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.01.2010 843 kcal



Zutaten

für
400 g Weizenmehl, 405
1 TL Backpulver
1 Ei(er)
150 ml Wasser
250 g Sauerrahm
2 Hähnchenbrustfilet(s)
3 Paprikaschote(n), Farbe egal
250 g Kirschtomate(n)
1 Dose Mais, (Zuckermais)
200 g Käse, geraspelt (Emmentaler z.B.)
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Currypulver
Kräuter der Provence

Nährwerte pro Portion

kcal
843
Eiweiß
46,28 g
Fett
32,69 g
Kohlenhydr.
88,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Das Mehl in eine Rührschüssel geben, das Backpulver zugeben und die beiden Zutaten zunächst gut miteinander vermengen, einfach mit einem Löffel durchrühren.

Dann das Salz (so ca. 1/4 TL) einstreuen. Schließlich das Ei zugeben und das Wasser zuschütten.

Nun mit den Knethaken des Rührgerätes/Mixers gut durchkneten. Der Teig muss eine homogene Masse ergeben. Nicht aufgeben, es kann schon ein paar Minuten dauern, bis der Teig gut aussieht. Wenn es ein wenig zu bröselig ist, einfach mit der Hand weiterkneten, das geht besser.
Den fertig gekneteten Teig nun für die folgenden 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Backofen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad OUH vorheizen.

Den EL Öl in die Pfanne geben und auf dem Herd heiß werden lassen. Es darf ruhig schon fast rauchen.

Das Fleisch ins heiße Öl geben und auf dem Pfannenboden verteilen. Wenn das Öl heiß genug ist, sollte das Fleisch auch nicht am Pfannenboden ankleben.
Fleisch mit Salz, Pfeffer und Curry mutig würzen und anbraten. Nicht zu oft umrühren, das Fleisch darf auch ruhig etwas bräunen.

Nun die Kirschtomaten waschen und halbieren. Wer größere Tomaten hat, viertelt diese oder wer normal große Tomaten hat, schneidet diese in Scheiben.
Von den Paprika den Deckel abschneiden, Paprika auf die Schnittfläche stellen, halbieren, die weißen Kerne und weißen Stellen rausschneiden, abwaschen. Dann zunächst in größere Streifen schneiden, dann in mundgerechte Stücke schneiden.

Den Käse raspeln (wer keinen fertigen Raspelkäse aus der Tüte verwendet).
Die Maisdose öffnen, den Mais in ein Sieb geben und abspülen.


Den Teig jetzt aus dem Kühlschrank nehmen und das Nudelholz mit ein wenig Mehl bestäuben und mit der Hand drüberreiben. Nun den Teig in Backblechgröße ausrollen. Er klebt eigentlich nicht auf dem Untergrund, deswegen ist ein bemehlen der Arbeitsfläche nicht notwendig. Man kann aber den Teig auch auf dem Backpapier direkt ausrollen und das dann später auf das Backblech heben.
Den Teig dann auf das Backblech heben. Falls die Ecken nicht ausgefüllt sind, mit der Hand ein wenig drücken und schieben, bis auch die Ecken beteigt sind.

Den Sauerrahm öffnen und kurz durchrühren (dann lässt er sich besser verarbeiten), auf den Teig geben und mit dem Löffelrücken verteilen bis in jede Ecke.
Das jetzt noch mal mit Salz und etwas Pfeffer bestreuen sowie Curry aufstreuen. Ca. 1-2 TL Salz fürs Blech, weniger Pfeffer und Curry nach Geschmack, aber schon sehr mutig! Außerdem die Kräuter der Provence aufstreuen, ca. 2 TL.

Wer Tomatenscheiben verwendet, bitte hier die Scheiben auflegen. Nicht dicht an dicht, eher so drei Scheiben pro Backblechbreite.

Wer normale Tomaten verwendet, hier auflegen (drei pro Backblechbreite). Dann die Paprika auflegen. Dann das Fleisch gleichmäßig verteilen. Wer Kirschtomaten verwendet, bitte jetzt auflegen. Nun noch den Mais aufstreuen, einfach gut verteilen.
Abschließend den Käse verteilen. Nun auch gerne noch mal Kräuter und ein wenig Curry überstäuben. Das macht eine schöne Farbe.

Das war es schon.

Nun das Blech in den Ofen schieben auf die mittlere Schiene und dort lassen für ca. 30 Minuten. Auch hier ist jeder Herd anders. Es könnten hier oder da eventuell auch 40 Minuten werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ewynn

Ein bisschen Texas Style, finde ich klasse :) Tomaten habe ich weggelassen

12.05.2018 19:20
Antworten
molli99

Sehr Lecker. Habe gleich Pizzateig genommen. rotwerden

20.09.2015 19:15
Antworten
Jazzzzy_76

Habe das Rezept gestern nachgekocht, war sehr gut !!! Meiner Tochter und mir hat es sehr gut geschmeckt. Bild wurde auch hochgeladen, Danke fürs Rezept !

19.04.2015 12:37
Antworten
Croatia

Was für ein Spaß bei der Zubereitung! Perfekter Silverster-Snack! Sollte mich vielleicht endlich mal beim Chilli Habanero zurückhalten ;-) aber dafür hat man/frau ja genug Brot und Süffiges da, he, he, he! Freufreufreu auf gleich!

31.12.2013 22:22
Antworten
Liony

Hallo, der Kuchen hat mir und meinem Freund super gut geschmeckt. Habe alles genau nach Rezept gemacht und die Reste schmeckten am nächsten Tag auch noch genau so gut. Volle Punktezahl von uns. LG Liony

08.05.2012 11:00
Antworten
ClaudiaB1971

Hi Elch, DANKE für das supertolle megaleckere Rezept. Es ist einfach nach zu kochen und geht super schnell... Lieben Dank, Claudia

19.01.2010 12:41
Antworten
schwobamädle

Hallo! Äußerst lecker, und dabei ganz einfach zuzubereiten! Auch mir gefällt die Variabilität des Belags, da kann man für jeden das machen, was er mag. Grüßle vom Schwobamädle

19.01.2010 09:27
Antworten
Frankengirl

Hallo Elch, das ist ein leckeres Gericht, das schnell zuzubereiten ist. Das schöne daran, man kann es mit unterschiedlichen Belägen variieren und hat so immer wieder neue Geschmacksrichtungen. Fürs nächste Mal haben wir uns schon einen anderen Belag vorgemerkt. LG Marion

19.01.2010 09:15
Antworten
andy67

Hallo Elch, kann mich nur anschließen,sehr,sehr lecker,tolles Rezept!!!!!! LG Andrea

19.01.2010 08:05
Antworten
Kleinsen

Hallo Elch, sehr lecker, einfach und schnell in der Zubereitung (und unterhaltsam ;-) ), also genau was für mich! Ich hatte den Kuchen halb mit Pilze statt Paprika belegt, das kann man ja nach Geschmack frei wählen. Wird auf alle Fälle wieder gebacken mit Belag in verschiedenen Variationen. Danke für das Rezept!

19.01.2010 07:28
Antworten