Backen
Fingerfood
Gluten
Lactose
Mehlspeisen
Russland
Süßspeise
Vegetarisch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Piroggen aus Russland

mit Haselnüssen und Honig, ergibt ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.01.2010 4654 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl, zum Ausrollen
1 Würfel Hefe, (42 g)
250 ml Milch
50 g Butter, weiche
1 Ei(er), für den Teig
1 Msp. Salz
1 EL Zucker
200 g Haselnüsse, für die Füllung
3 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
80 g Honig, flüssigen
75 g Korinthen
75 g Puderzucker
1 EL Rum

Nährwerte pro Portion

kcal
4654
Eiweiß
126,49 g
Fett
188,99 g
Kohlenhydr.
596,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl, weiche Butter, Ei, Zucker und Salz zu einem Teig verrühren. Diesen etwa 30-40 Min. an einer warmen Stelle gehen lassen.

Die Nüsse in einer Pfanne rösten (ohne Fett), die Häutchen abreiben und hacken.
Zwei Eiweiße steif schlagen, den Honig dazugeben, sowie die Nüsse und Korinthen.

Den Ofen auf 180° vorheizen.
Teig portionieren, dünn ausrollen und Kreise ausstechen (Durchmesser etwa 10-12 cm). 1 Teelöffel Füllung in die Mitte der Kreise setzen, die Ränder mit Eiweiß bestreichen und die Kreise zuklappen. Mit der Gabel andrücken. Im Ofen bei 160° 20-22 Minuten backen.

Puderzucker mit Rum anrühren und die heißen Piroggen bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Punklady09

Tolles Rezept!Mein Schwiegervater war oft in der Ukraine dort hat er eine Unmenge von Piroggen gekostet...Letzten Sonntag hab ich dein Rezept ausprobiert und er meinte,dass sind die besten Piroggen die er jemals gegessen hat! Hab sie aber nicht süß gefüllt. Vielen Dank ,liebe Grüße Punklady

07.04.2011 21:55
Antworten