Asien
Gemüse
Hauptspeise
Rind
raffiniert oder preiswert
Winter
China
Herbst
Wok

Rezept speichern  Speichern

Rindfleisch auf nordchinesische Art

Ein Gericht für kalte Wintertage, das gehörig einheizt.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 18.01.2010



Zutaten

für
1 EL Bohnen, fermentierte schwarze
400 g Rindfleisch, mageres (Hüftsteak oder Roastbeaf)
1 Ei(er)
1 TL Salz
1 EL Sojasauce, helle chinesische
1 EL Reiswein, (Shao-Hsing ) oder halbtrockener Sherry oder lieblicher Weißwein
1 EL Speisestärke
3 Stück(e) Chilischote(n), getrocknete
3 EL Öl, (Erdnussöl oder sonstiges Pflanzenöl)
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
3 Scheibe/n Ingwer, frischer (etwa 3 mm dick)
3 Stange/n Lauch, junger
50 g Bambussprosse(n), ganz oder in Scheiben geschnitten
250 ml Gemüsebrühe
1 EL Sojasauce, helle chinesische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die fermentierten schwarzen Bohnen 20 Minuten einweichen, abgießen und mit Hilfe einer Gabel zu Mus zerdrücken.

Das Rindfleisch quer zur Faser in hauchdünne Scheibchen von etwa 3 x 4 cm Größe schneiden. In einer Schüssel Salz, 1 EL Sojasauce, und Reiswein mit der Speisestärke verrühren. Das Ei untermischen und danach das Rindfleisch gründlich im Teig wenden, sodass die Fleischscheibchen ganz damit überzogen sind.

Die Chilischoten entkernen und klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln diagonal in 1 cm breite Streifen schneiden. Weiße und grüne Teile getrennt halten. Die Knoblauchzehe und den Ingwer sehr fein schneiden. Den Lauch in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die Bambussprossen in 2 mm dicke Scheibchen von etwa 3 x 4 cm Größe schneiden.

Das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen. Chilischoten, die weißen Teile der Frühlingszwiebeln, Lauch, Ingwer, Knoblauch, Bambussprossen und schwarze Bohnen darin auf mittlerem Feuer 5 Minuten pfannenrühren. Dann die Brühe und 1 EL Sojasauce zufügen und gut durchmischen. Auf größte Hitze schalten. Sobald die Brühe aufkocht, das marinierte, vom Teig umhüllte Fleisch Stück für Stück in die Flüssigkeit gleiten lassen und gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Zudecken und nach etwa 1 Minute 'brutzeln' in der siedenden Brühe die Frühlingszwiebeln darüber streuen und sofort mit Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.