Sauerkraut - Gratin mit Bandnudeln


Rezept speichern  Speichern

schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (226 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.01.2010 692 kcal



Zutaten

für
500 g Bandnudeln, gekocht
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Butter
100 g Schinken (Katenschinken), geräuchert, in Würfeln
200 g Kochschinken
500 g Sauerkraut
200 g Parmesan, gerieben
1 Becher Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
692
Eiweiß
41,35 g
Fett
24,37 g
Kohlenhydr.
74,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nudeln nach Packungsanleitung kochen und abgießen.
Zwiebel und Knoblauch schälen, klein würfeln und zusammen mit dem gewürfelten Katenschinken in Butter anbraten, den gewürfelten Kochschinken dazugeben, das Sauerkraut ebenfalls und kurz dünsten. Den Parmesankäse reiben.

Das Sauerkraut, Nudeln und Käse schichtweise in eine Auflaufform geben und die Sahne darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 30 Min. überbacken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Liescha75

Heute genau nach Rezept nachgelockt. Ich habe lediglich etwas mehr Sahne (Cremefine) genommen. Total interessante und leckere Kombination! Wird es ab jetzt auf jeden Fall häufiger geben!

12.04.2021 14:52
Antworten
Verena_pressler

Sehr lecker. Ich lasse die Sahne weg und nehme statt dessen eine Mischung aus 2 EL Frischkäse, 150 ml Milch, Salz, Pfeffer, Muskat. Mache ich bei fast allen Rezepten mit Sahne, da ich diese nicht vertrage.

03.04.2021 09:46
Antworten
Nichtsgehtmehr

Schöne Rezeptidee! Habe 400 g Sauerkraut, 250 g Spätzle und Kabanossi genommen. Alle Zutaten habe ich, nachdem sie gegart waren, mit Sahne und Gemüsebrühe und Gewürze verrührt und durchziehen lassen. Dann das Gemisch in die Auflaufform. In der Mitte und oben gerieb. Gouda. Sehr lecker!

29.01.2021 15:25
Antworten
Benny2801

War mir unsicher ob das wirklich schmeckt aber wurde eines besseren belehrt.Mega lecker und sehr einfach. 5 Sterne dafür.

14.05.2020 14:35
Antworten
ElisabethMarichal

Absolut Perfekt. Salz kam bei mir keines mehr rein da durch das Sauerkraut genug Würze da ist. Nur etwas schwarzen Pfeffer habe ich noch rein getan. Der Parmesan ist ja auch schön würzig. Ich habe jedoch keinen Schinken genommen da wir kein Fleisch essen. Stattdessen habe ich Vegetarische Mortadella von Rügenwälder Mühle genommen. Passte Perfekt. Eine tolle Art mein selbstgemachtes Sauerkraut zu verwerten. Das wird es sehr bald wieder geben. ♥

14.05.2020 12:03
Antworten
cornerback

Ich war ja durchaus etwas skeptisch was Sauerkraut und Nudeln in einem Rezept betrifft. Aber ich wurde positiv überrascht, ein leckeres und schnell zubereitetes Gericht. Habe allerdings die Sahne noch mit Weißwein, Apfelsaft und etwas Piment abgeschmeckt. schöne Grüße

04.05.2010 20:43
Antworten
ufaudie58

Hallo, das freut mich sehr, dass dir deine Skepsis genommen wurde. Die Abwandlung hat sicher auch gut geschmeckt!!! LG Uschi

05.05.2010 23:52
Antworten
pollasto

Zu Sauerkraut paßt fast alles, außer Reis u.ä. ;-) Kartoffeln, Knödel, Nudeln, Spätzle, alles kein Problem

07.05.2010 14:26
Antworten
NetEd

Sehr lecker, wird bestimmt öfters geben PS: Reis und Sauerkraut passt doch super zusammen, finde ich. Könnt mir sogar das gleiche Rezept mit Reis statt Nudeln sehr gut vorstellen :-)

07.05.2010 15:38
Antworten
fiege67

Finde ich auch, dass Sauerkraut und Reis zusammenpassen!

14.04.2017 20:44
Antworten