Saucen
Dips
Party
Schnell
einfach
Aufstrich
Grillen

Rezept speichern  Speichern

Dip mit Knobi

Passt immer - zu Gegrilltem, Rohkost, gedünstetem Gemüse, Pellkartoffeln oder als Aufstrich.

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 16.01.2010



Zutaten

für
1 Becher Crème fraîche, natur (alternativ Crème légère oder saure Sahne)
1 Becher Crème fraîche mit Kräutern
1 Pck. Frischkäse, natur (oder Balance)
1 Pck. Kräuterfrischkäse
1 m.-große Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Kräuter, gemischte, frisch, TK oder getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Crème fraîche und Frischkäse in eine Schüssel geben. Die Zwiebel ganz klein würfeln und dazugeben. Den Knoblauch dazu pressen und alles sehr gut verrühren. Den Dip mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken.

Anschließend abdecken und einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Virus85

Danke fürs Bild! ;-)

07.09.2016 05:28
Antworten
Virus85

Danke, für das positive Feedback! Wenn ich zum Grillen ohne den Dip erscheine, wird schon "gemeckert" ;-) Am Wochenende werde ich mal einen Teil der Portion mit Paprikapulver verfeinern & testen.

25.08.2016 23:06
Antworten
Bebberle

Hallo Virus85, wow, dieser Dip ist eine Wucht. Sehr lecker. Ich nahm 4 kleine Schalotten und je 2 große und kleine Knoblauchzehen. Zusätzlich habe ich noch mit etwas Paprikapulver edelsüß und Gemüsebrühpulver gewürzt. Vielen Dank für's Rezept. Schöne Grüße Bebberle

25.08.2016 21:11
Antworten
Soloman

Ein tolles Rezept. Habe den Knobi-Dip mit selbst gebackenem frischem Baguett und Chiabata als Vorspeise gereicht. Es wurde so viel gegessen, dass ich Brot nachbacken und Käse nachträglich anmachen mußte. Und als dann das Hauptgericht kam waren fast alle satt. Der Dip sollte verboten werden, er macht süchtig ;-)

06.04.2011 02:44
Antworten