Ovomaltine - Blechkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.01.2010



Zutaten

für
200 g Butter, weiche
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
200 g Getränkepulver, (Ovomaltine)
1 ½ dl Milch, lauwarme
100 g Mandel(n), gemahlene
100 g Schokolade, (Ovomaltineschokolade), in kleine Würfel geschnitten
200 g Mehl, halbweißes
½ Pck. Backpulver
1 Pck. Kuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Backofen auf 170°C vorheizen. Ein großes rechteckiges Backblech mit Backpapier auslegen. Die Ovomaltine in der lauwarmen Milch auflösen.

Die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Eiern und Salz mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Ovomaltinemilch darunter rühren. Mandeln und Schokoladenstückli dazu geben. Mehl und Backpulver gut unter den Teig mischen.

Den Teig gleichmäßig auf das vorbereitete Backblech streichen und in der unteren Ofenmitte ca. 20 Minuten backen. Im Backblech auskühlen lassen. Die Kuvertüre nach Packungsanleitung schmelzen und gleichmäßig auf den Kuchen streichen.

Den Blechkuchen in Würfel schneiden. In Folie eingepackt hält der Kuchen 4-5 Tage im Kühlschrank.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MarinaAutomne

sind diese Mengenangaben für ein Blech, eine Springform oder einen Kastenkuchen??

20.05.2019 22:24
Antworten
jeannette64

Diese Menge reicht für ein Blech von ca. 34x40cm Wenn aus dem Teig ein Cake oder Kuchen gemacht wird, verlängert sich die Backzeit. Hier empfehle ich eine Nadelprobe zu machen.

21.05.2019 12:17
Antworten
jeannette64

Steht übrigens im Rezept.... ein grosses rechteckiges Backblech....

21.05.2019 12:20
Antworten
Hähn14

Der absolute Hammer 😍 Dieses Rezept ist unglaublich lecker und kommt immer wieder bei unseren Gästen an. Alle wollen dieses Rezept. Habe gerade wieder 1 Blech aus dem Ofen geholt 👌🏼 Mein Besuch wird sich freuen 😊

05.02.2019 13:39
Antworten
jeannette64

Vielen Dank für das nette Feedback. Freut mich sehr dass der Kuchen euch so schmeckt 😀👍🏻

05.02.2019 22:42
Antworten
bilana

mjiam, superlecker! Der Kuchen wurde zwar grad erst warm probiert, kalt wird er aber bestimmt genauso lecker sein... Hab braunen Zucker anstelle von weißem genommen (passt gut zum Malzgeschmack), ansonsten genau ans Rezept gehalten. Bei uns gabs einen Gugelhupf, der brauchte 60 Minuten bei 180 Grad Umluft und ist jetzt noch ganz leicht feucht in der Mitte. Schmeckt übrigens auch ohne Couvertüre sehr gut!

14.01.2013 14:40
Antworten
Marsipa

Hallo, gestern habe ich den Kuchen gebacken und heute endlich getestet. Ich habe den Crunchy-Aufstrich verwendet (200g) und das Pulver weggelassen. Der Teig ist schnell gemacht und der Kuchen ist schön fluffig. Danke für das leckere Rezept, wird bestimmt wieder nachgebacken. Liebe Grüße Marsipa

31.10.2010 16:23
Antworten
jeannette64

Hallo Marsipa das freut mich aber wenn er ihnen geschmeckt hat.Es gibt viele Varianten.Ich finde es immer sehr toll wenn man selber etwas pröbelt und abändert bis das Rezept so ist wie man es selber möchte.

31.10.2010 21:06
Antworten
Psychopizza

Hallo- habe den Kuchen gerade fertig gebacken und verköstigt. Lecker!! Ich habe statt der ovo-Schokolade den neuen ovomaltine crunchy-schoko Aufstrich verwendet. Ging super. Lockerer Teig. Achja und ich habe eine kastenform genommen. Danke für das Rezept- bilder folgen:-)

01.05.2010 20:50
Antworten
jeannette64

Hallo Psychpizza freut mich sehr,dass er euch schmeckt.Finde es immer toll wenn man selber ausprobiert und verändert.Eine weitere möglichkeit wäre das neue Ovomaltine Choco Crunch an stelle des Getränkepulver.Ist ähndlich aber eben mit Crunch. Liebe Grüsse Jeannette64

01.05.2010 21:18
Antworten