Europa
Geflügel
Gemüse
Großbritannien
Hauptspeise
Kartoffeln
Kinder
Party
Pilze
Schmoren
Schnell
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Farmhouse Chicken

ein Rezept meiner Gastfamilie in England

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.01.2010



Zutaten

für
1 Hähnchen
500 g Kartoffel(n)
250 g Schalotte(n)
250 g Champignons, frisch
5 EL Olivenöl
5 EL Butter
5 EL Mehl
6 Scheibe/n Frühstücksspeck oder Bacon
250 ml Hühnerbrühe
Salz und Pfeffer, schwarzer
Cayennepfeffer
Majoran

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Hähnchen in 8 Stücke zerteilen, waschen und trocken tupfen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und im Mehl wenden. Die Kartoffeln waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und vierteln. Die Champignons putzen, waschen und ebenfalls vierteln.

Das Öl und die Butter in einem Bräter erhitzen. Dann die Hähnchenteile von allen Seiten kross anbraten und herausnehmen. Nacheinander die Kartoffeln, die Schalotten und die Champignons anbraten und herausnehmen. Den Bacon in einer Pfanne ohne Öl knusprig braten.

Die Hähnchenteile, die Kartoffeln und die Schalotten in den Bräter geben. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Majoran würzen und die Hühnerbrühe angießen. Darauf den Bacon legen und alles im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30-45 Minuten schmoren. Bei Bedarf kann noch etwas Brühe nachgegossen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MeineLuise

Heute habe ich dieses Gericht zubereitet. Da es immer Zoff gibt, wer die Keule bekommt habe ich nur Keulen genommen. Das Fleisch wird superzart. Die Kartoffeln hatte ich dann noch in der Pfanne gebraten. Es ist absolut empfehlenswert. Aber irgenwie fehlte mir was. Gemüse, oder Salat. Ich mach es sicher noch mal! LG Luise

26.05.2013 19:35
Antworten